Rohr-Pfeifengras - Molinia arundinacea

Familie: Süßgräser

Kategorie: Süßgräser  

Rohr-Pfeifengras Info

Molinia: n. d. span. Missionar und Pflanzensammler J.I.Molina (1740 - 1829); "Pfeifengras"
arundinaceus: rohrähnlich ("Schilf")

andere Namen: Großes Pfeifengras, Hohes Pfeifengras

Das Rohr-Pfeifengras ist ein ausdauerndes, große Horste bildendes Gras, das zahlreiche, außerhalb der untersten Blattscheiden emporwachsende Erneuerungssprosse bildet. Die Wuchshöhe der Blütenrispen beträgt 100 bis 200 (250) Zentimeter.

Im unteren Teil des Halmes befinden sich zwei bis drei dicht übereinanderstehende sowie ein weiterer, zwei bis vier Zentimeter entfernter Knoten. Das oberste Halmglied umfasst beinahe die gesamte Länge des Halms und ist unbeblättert. Die Blattscheiden sind kahl. Ein dichter Wimpernkranz aus 0,5 Millimeter langen Haaren bildet die Ligula. Die derben Spreiten der Blätter werden 40 bis 60 Zentimeter lang und 8 bis 12 (18) Millimeter breit.

Die Rispen werden 30 bis 60 Zentimeter lang und sind zur Blütezeit locker und ausgebreitet, wobei die Seitenäste 8 bis 20 Zentimeter lang sind. Die Ährchen sind zwei bis vierblütig, 6 bis 9 Millimeter lang und meist violett überlaufen.

Die Blütezeit reicht von Juli bis September.

Die Blätter verfärben sich im Herbst leuchtend orange-bräunlich und sind dann weithin sichtbar.

Chromosomenzahl: 2n = 90.


Standort

Als Standort werden wechselfeuchte bis wechseltrockene, magere, basenreiche und oft kalkhaltige, humusarme Lehmböden oder undurchlässige Silikatböden bevorzugt. Es wächst aber auch auf Kies.

Es gedeiht in Laub- und Nadelwäldern, an Waldrändern und oft an steilen Hängen. Auf den niedergedrückten Blättern dieser Art kann im Winter der Schnee großflächig abrutschen (Rutschhänge).

Verbreitung/Vorkommen

In Deutschland kommt das Rohr-Pfeifengras zerstreut im südlichen Teil vor. Es steigt im Schwarzwald bis auf 1280 Meter und in den Alpen bis auf 2000 Meter. In Österreich ist es zerstreut in allen Bundesländern von der collinen bis subalpinen Höhenstufe verbreitet.

Diese Art wird oft in botanischen Gärten kultiviert.

Rohr-Pfeifengras Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 1m bis 2m
Blütezeit von Juli bis September
Lebensraum: Mittelgebirge; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Rispe
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Häufigkeit: häufig
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
PH-Wert Boden: sauer;

Rohr-Pfeifengras Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Monocotyledoneae (Liliopsida) - Einkeimblättrige
Unterklasse:
Farinosae (Commelínidae) - Mehlsamige
Ordnung:
Poales - Süßgrasartige (Graminales)
Familie:
Poaceae
Gattung:
Molinia
Art:
arundinacea

Rohr-Pfeifengras Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Viscum-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® NUresin-Entoxin®Fella-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie V (Arten der Vorwarnliste)


Weitere Pflanzen der Gattung Molinia



 

QR-Code für Rohr-Pfeifengras

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz