Schwarzes Kohlröschen - Nigritella nigra

Familie: Knabenkrautgewächse - Orchidaceae

Kategorie: Alpenpflanze  

Schwarzes Kohlröschen Info

Nigritella: lat. nigritia = Schwärze (Blütenfarbe); "Kohl­rös­chen"
nigra: schwarz

andere Namen: Männertreu, Blutströpfchen-Kohlröschen

Das Schwarze Kohlröschen ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 8 und 15 Zentimeter (in Extremfällen bis 30 Zentimeter) erreicht. Die Knolle ist zweiteilig oder handförmig in drei bis fünf oft ziemlich kräftige, zusammengedrückte Abschnitte gespalten. Die Sprossachse ist aufrecht und durch die herablaufenden Ränder und Nerven der Blätter etwas kantig. Sie ist bis oben beblättert, am Grunde mit häutigen, spitzen Scheidenblättern.

Die Laubblätter sind ziemlich zahlreich und von linealischer, fast grasartiger Form. Sie sind verdickt, rinnig, nervig und kahl. Der Blattrand ist fein gezähnelt. Die Blattoberseite ist dunkelgrün, die Blattunterseite heller. Die obersten Blätter sind aufrecht sitzend fast [tragblattartig.

Der Blütenstand ist sehr dicht und anfangs kurz kegelförmig, später kugelig bis kugelig-eiförmig, selten etwas verlängert. Die Blüten sind klein und in der Regel schwarz-purpurn (seltener rosarot, reinweiß oder hellgelb). Sie duften intensiv nach Vanille. Die Tragblätter sind schmal-lanzettlich, zugespitzt mit zwei purpurroten Nerven. Sie sind ebenso lang oder unwesentlich länger als die Blüten. Die Perigonblätter sind getrennt, spitz und bei voller Blüte sternartig ausgebreitet. Sie sind einnervig. Die äußeren Tepale sind lanzettlich, verschmälert, spitzlich. Sie sind 5 bis 8 Millimeter lang und etwa 2 Millimeter breit. Die seitlichen inneren Tepale sind ebenso lang, aber etwa nur halb so breit wie die Äußeren. Die Lippe ist nach oben gerichtet und etwa gleichlang wie die übrigen Perigonblätter. Sie ist geadert und 5 bis 8 Millimeter lang und 4 bis 5 Millimeter breit. Die Form ist dreieckig zugespitzt mit langer gerade Spitze. Am Grund ist die Lippe abrupt verschmälert. Sie ist ungeteilt, oder selten mit zwei kurzen Seitenlappen. der Sporn ist kurz (etwa 2 Millimeter lang) und ein Drittel oder ein Viertel so lang wie der blass grüne, nicht gedrehte, fast dreikantige Fruchtknoten. Die Form ist sackartig und stumpf mit kurzen, stumpf-kegelförmigen Säulchen. Die Staubbeutel sind purpurrot.


Standort

Das Schwarze Kohlröschen gedeiht auf ungedüngten Wiesen, auf Weiden, an Wildheuplanken oder anderen grasigen Orten in Höhenlagen zwischen 1.700 und 2.700 Meter.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen und Voralpen, die Pyrenäen, die Auvergne, das Jura, den Apennin, die Karpaten, Siebenbürgen den Balkan und Skandinavien.

Schwarzes Kohlröschen Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 5cm bis 20cm
Blütezeit von Juni bis August
Lebensraum: Gebirge; Magerrasen;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: parallele Blattnerven ( Kl.:Monocotyledoneae);
Verholzungsgrad: Stängel krautig
Häufigkeit: zerstreut
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m);
Höhenstufe min: 1700m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2700m
Bestäubungsart: Insektenbestäubung;
Nährstoffbedarf: basenreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
PH-Wert Boden: mäßig sauer; mild; neutral;
Bodenfeuchte: mäßig frisch;

Schwarzes Kohlröschen Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild; neutral;
Boden Feuchte: mäßig frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Gemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze JohannisbeereDr. Koll GemmoKomplex Nr. 3Gemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia Maca

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie R (extrem seltene Arten und Arten mit geographischen Restriktionen)





Weitere Pflanzen der Gattung Nigritella



 

QR-Code für Schwarzes Kohlröschen

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz