Widders Kohlröschen - Nigritella widderi

Familie: Orchidaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie:

<b>Widders Kohlröschen - <i>Nigritella widderi</i></b>
Widders Kohlröschen - Nigritella widderi
Bildquelle: Wikipedia User Tigerente; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Nigritella: lat. nigritia = Schwärze (Blütenfarbe); "Kohl­rös­chen"

Wie alle Arten der Gattung Kohlröschen duftet die Pflanze intensiv nach Vanille. Widders Kohlröschen ist tetraploid; das heißt, es hat einen vierfachen Chromosomensatz. Die Samenbildung erfolgt ungeschlechtlich.

Die ausdauernde krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von 5 bis 20 Zentimetern. Der Blütenstand ist kurz beziehungsweise halbkugelig-kurz eiförmig. Die Blüten erscheinen anfangs dunkelrosa, später immer heller werdend bis fast weiß. Der Blütenstand ist somit mehr oder weniger ausgeprägt zweifarbig. Alle Blütenhüllblätter sind an der Spitze dunkler als am Grund.

Nigritella widderi ist das am frühesten blühende Kohlröschen: Blütezeit ist Mitte Juni bis Anfang August.


Standort

Als Standort werden Kalkmagerrasen bevorzugt.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet umfasst die nördlichen Kalkalpen von Bayern östlich bis nach Österreich. In den südlichen Kalkalpen nur im Grazer Bergland verbreitet, sowie in den Abruzzen.
Fella-Entoxin®Adenolin-Entoxin® NN
Matrix-Entoxin®Spasmo-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz