Röhriger Wasserfenchel - Oenanthe fistulosa

Familie: Apiaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Staude Pionierpflanze

<b>Röhriger Wasserfenchel - <i>Oenanthe fistulosa</i></b>
Röhriger Wasserfenchel - Oenanthe fistulosa
Bildquelle: Wikipedia User Meneerke bloem; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oenanthe_fistulosa_003.jpg


Oenanthe: gr. oinos = Wein, anthos = Blüte (Geruch); "Pferde­saat", "Roß­kümmel"
fistulosus: röhrig, hohl


Röhriger Wasserfenchel - Oenanthe fistulosa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany">Prof. Dr. Otto Wilhelm Thome Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz 1885, Gera, Germany</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Röhriger Wasserfenchel - Oenanthe fistulosa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Meneerke bloem">Wikipedia User Meneerke bloem</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oenanthe_fistulosa_001.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oenanthe_fistulosa_001.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oenanthe_fistulosa_001.jpg</a>

Der Röhrige Wasserfenchel (Oenanthe fistulosa), auch Röhrige Pferdesaat genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Wasserfenchel (Oenanthe) innerhalb der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Sie ist eine Wasser- und Sumpfpflanze.

Vegetative Merkmale

Der Röhrige Wasserfenchel wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 30 bis 60, selten bis zu 80 Zentimetern. Sie besitzt spindelförmige bis eiförmige Knollen. Die Stängel sind gestreift, hohl und dünnwandig und oft an den Knoten eingeschnürt.

Die grundständigen und wechselständig am Stängel verteilt angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die Grundblätter sind einfach bis doppelt gefiedert, ihre Blattzipfel sind eiförmig und gelappt. Die Stängelblätter sind einfach gefiedert mit lineal-lanzettlichen schmalen ungeteilten Zipfeln.
Generative Merkmale

Die Blütezeit liegt zwischen Juni und August. Die endständigen doppeldoldigen Blütenstände besitzen zwei bis vier Strahlen, die zur Fruchtzeit verdickt sind. Nur die außenstehenden Blüten der Döldchen sind gestielt, die andern sitzend, sodass sie zur Fruchtzeit eine Kugel bilden.

Die Frucht ist 3 bis 4 Millimeter lang, zylindrisch oder konisch. Die Griffel sind so lang wie die Frucht.
Inhaltsstoffe und Chromosomensatz
Der Röhrige Wasserfenchel soll das Gift Oenanthotoxin enthalten.


Standort

Er kommt auf kalk- und nährstoffreichen, oft kalkarmen Schlammböden auf sickernassen, zeitweise überschwemmten Standorten vor. Er ist wärmeliebend und gedeiht insbesondere im Tiefland auf versumpften Wiesen, an Ufern und in Gräben vor.[3

Verbreitung/Vorkommen

Der Röhrige Wasserfenchel kommt in Mitteleuropa vor allem in Magnocaricion-Gesellschaften vor.
Broncho-Entoxin® NMatrix-Entoxin®Magen-Darm-Entoxin® NViscum-Entoxin® N

Röhriger Wasserfenchel - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; Schlammboden / Schlickboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: nass; wechselfeucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Sonstiges

Die Erstveröffentlichung von Oenanthe fistulosa erfolgte durch Carl von Linné. Das Artepitheton fistulosa bezieht sich auf das lateinische Wort für Röhre, da Blattzipfel und Doldenstrahlen hohl sind.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz