Berg-Esparsette - Onobrychis montana

Familie: Schmetterlingsblütler - Fabaceae

Kategorie: Futterpflanze  Alpenpflanze  

Berg-Esparsette Info

Onobrychis: gr. onos = Esel, brychein = beißen, fressen (Vieh­fut­ter); "Es­par­sette"
montanus: Berg-



Berg-Esparsette Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 1cm bis 15cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Halbmagerrasen; Magerrasen; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Nebenblätter (kleine Seitenblätter am Blattgrund);
Häufigkeit: zerstreut
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 1000m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2000m
Nährstoffbedarf: basenreich; nährstoffarm;
Bodenart: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
PH-Wert Boden: mild;

Berg-Esparsette Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffarm;
Dr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumGemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie R (extrem seltene Arten und Arten mit geographischen Restriktionen)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 3 (gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Onobrychis



 

QR-Code für Berg-Esparsette

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz