Gewöhnliche Spinnen-Ragwurz - Ophrys sphegodes

Familie: Knabenkrautgewächse - Orchidaceae

Kategorie: Bienenblume  mediterrane Pflanze  Hummelblume  

Gewöhnliche Spinnen-Ragwurz Info

Ophrys: gr. ophrys = Augenbraue (behaarte Blüte); "Ragwurz"

Für die Große Spinnen-Ragwurz wurde kürzlich nachgewiesen, dass der Sexuallockstoff der bestäubenden Sand- oder Erdbiene Andrena nigroaena mit dem Duftstoff der Pflanze nahezu identisch ist. Auch in der Blüte wird der Habitus von Bienenweibchen imitiert. Ein besonders eindrucksvolles Beispiel ist die tropische Hammerorchidee (Drakaea spec.).

Die Große Spinnen-Ragwurz oder auch nur Spinnen-Ragwurz (Ophrys sphegodes) ist eine Vertreterin der Gattung Ragwurzen (Ophrys) aus der Familie der Orchideen (Orchidaceae).
Die krautige Pflanze ist ausdauernd. Die Kelchblätter sind grün oder weißlich-rosa gefärbt, während die kahlen und oft welligen Kronblätter gelbgrün bis braunrot erscheinen. Die rote bis braune Lippe ist nicht oder nur schwach geteilt. Nur selten kommen tief dreilappige Varianten vor.


Standort

Man findet die Spinnen-Ragwurz in lichten Wäldern, Macchien, Garriguen und Magerrasen mit frischen bis mäßig trockenen, aber stets basenreichen Böden. Im Gebirge findet man diese Pflanzen-Art bis zu einer Höhe von 1300 Metern über NN.

Gewöhnliche Spinnen-Ragwurz Steckbrief

Blütenfarbe: blau, lila oder violett; grün, braun oder unscheinbar; rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 20cm bis 40cm
Blütezeit von Juni bis August
Lebensraum: Halbmagerrasen; Magerrasen; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: parallele Blattnerven ( Kl.:Monocotyledoneae);
Verholzungsgrad: Stängel krautig
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Zeigerpflanze: Kalkzeiger;
Höhenstufen: Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 0m
Höhenstufe max. in den Alpen: 0m
Bestäubungsart: Insektenbestäubung;
Lichtbedarf: Licht;
Bodenart: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; Lößboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
PH-Wert Boden: mild;
Bodenfeuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;

Gewöhnliche Spinnen-Ragwurz Garten / Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; Lößboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;
D.-B.-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®Broncho-Entoxin® NAdenolin-Entoxin® NN

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie EN (Stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 2 (stark gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Ophrys



 

QR-Code für Gewöhnliche Spinnen-Ragwurz

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz