Affen-Knabenkraut - Orchis simia

Familie: Orchidaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie:

<b>Affen-Knabenkraut - <i>Orchis simia</i></b>
Affen-Knabenkraut - Orchis simia
Bildquelle: Wikipedia User Lycaon; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Orchis: gr. orchis = Hoden (Form der Wur­zel­knollen); "Kna­ben­kraut"
similis: ähnlich


Affen-Knabenkraut - Orchis simia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Friedrich Oltmanns Pflanzenleben des Schwarzwaldes Tafeln 1927">Friedrich Oltmanns Pflanzenleben des Schwarzwaldes Tafeln 1927</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Affen-Knabenkraut - Orchis simia; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Lycaon">Wikipedia User Lycaon</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Das artspezifische Epitheton "simia" ist lateinisch und bedeutet Affe bzw. Menschenaffe, nachdem die Blüten in der Tat aussehen wie kleine, aufrecht stehende Affen.

Das Affen-Knabenkraut ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 45 Zentimetern erreicht. Die zwei bis fünf in einer Rosette angeordneten Laubblätter sind ungefleckt und bis zu 20 cm lang.

Der ovale Blütenstand ist dichtblütig. Kelch- und Kronblätter bilden einen Helm, außen weißlich-rosa, innen purpur gepunktet. Lippe 15 bis 20 mm lang, deutlich dreilappig, mittlerer Lappen tief zweigeteilt mit kurzem Anhängsel in der Mitte. Seitenlappen und Zipfel des Mittellappen sehr schmal, hell bis kräftig rosa gefärbt. Mitte der Lippe weißlich mit feinen Punkten. Sporn zylindrisch, abwärts gebogen. Es gibt rein weiße oder fast rein weiße Exemplare. Typisch für diese Art ist das Aufblühen von oben nach unten.


Verbreitung/Vorkommen

Sie kommt im Mittelmeergebiet vor, außerdem gibt es isolierte Vorkommen in West- und Mitteleuropa, Kleinasien, Iran, Kaukasus sowie Nordafrika.

In Deutschland nur in den wärmeren Regionen hauptsächlich entlang des Rheins zu finden. In der Schweiz in den Kantonen Genf und Waadt. Die Tendenz zur Ausbreitung, wie sie bei der Bocks-Riemenzunge und verschiedenen heimischen Ragwurzen beobachtet wurde, ist bei dieser Art bisher nur im Ansatz zu erkennen.
Spasmo-Entoxin®Erkältungs-Entoxin®Fella-Entoxin®Neolin-Entoxin®

Affen-Knabenkraut - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden;
Boden PH-Wert: mild;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz