Zweizeiliges Blaugras - Oreochloa disticha

Familie: Poaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Süßgräser

<b>Zweizeiliges Blaugras - <i>Oreochloa disticha</i></b>
Zweizeiliges Blaugras - Oreochloa disticha
Bildquelle: Wikipedia User Selso; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

distichus: zweizeilig


Zweizeiliges Blaugras - Oreochloa disticha; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Selso">Wikipedia User Selso</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oreochloa_disticha_T39-2.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oreochloa_disticha_T39-2.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oreochloa_disticha_T39-2.jpg</a>Zweizeiliges Blaugras - Oreochloa disticha; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Tigerente">Wikipedia User Tigerente</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oreochloa_disticha.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oreochloa_disticha.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Oreochloa_disticha.jpg</a>

Das Zweizeilige Blaugras ist eine vermutlich sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 20 Zentimetern.

Die Blattscheiden sind geschlossen. Die Laubblätter sind weniger als 1 Millimeter breit, borstlich gefaltet und haarfein.

Die Blütezeit reicht von Juli bis August. In einem kurzen, ährenförmigen, traubigen Blütenstand sind streng zweizeilig und die Ährchen einzeln an der Achse einer angeordnet. Die Spindel ist 0,7 bis 1,5 Zentimeter lang und von der Seite sichtbar. Die unteren Rispenäste haben kein Tragblatt. Die Ährchen enthalten drei bis fünf Blüten. Die Granne der Deckspelze ist kurz.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 14.


Standort

Als Standort werden windexponierte, lückige Rasen mit kurzer Schneebedeckung auf sauren, trockenen, offenen Rohböden bevorzugt. Der Vorkommensschwerpunkt des Zweizeilige Blaugrases liegt in Krummseggenrasen (Caricetum curvulae), als deren Assoziationscharakterart es gilt. Es wächst es auch in Zwergstrauchheiden.

Verbreitung/Vorkommen

Das Zweizeilige Blaugras ist in den Silikatgebieten der Gebirge Mittel- und Südeuropas bis zur Ukraine verbreitet. In Deutschland kommt es nur im südwestlichen Bayern im Allgäu im Himmelsjoch, Kreuzeck und Laufbacher Eck vor. In Österreich ist dieses Gras in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten und Steiermark von der alpinen bis subnivalen Höhenstufe verbreitet. In den Allgäuer Alpen kommt es oberhalb 2000 Metern Meereshöhe vor.
Neolin-Entoxin®
Spasmo-Entoxin®Prostata-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®

Zweizeiliges Blaugras - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: trocken;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz