Bitterkraut-Sommerwurz - Orobanche picridis

Familie: Orobanchaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Vollschmarotzer

<b>Bitterkraut-Sommerwurz - <i>Orobanche picridis</i></b>
Bitterkraut-Sommerwurz - Orobanche picridis
Bildquelle: Wikipedia User BerndH; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_210614a.jpg


Orobanche: gr. orobus = Kichererbse, agchein = würgen (Schma­rot­zer); "Sommerwurz"


Bitterkraut-Sommerwurz - Orobanche picridis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Flora Batava of Afbeeldingen en Beschrijving van Nederlandsche Gewassen, XIII. Deel. 1868">Flora Batava of Afbeeldingen en Beschrijving van Nederlandsche Gewassen, XIII. Deel. 1868</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Bitterkraut-Sommerwurz - Orobanche picridis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User BerndH">Wikipedia User BerndH</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_210614.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_210614.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_210614.jpg</a>Bitterkraut-Sommerwurz - Orobanche picridis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Stefan.lefnaer">Wikipedia User Stefan.lefnaer</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung 4.0 International (CC BY 4.0)">CC BY 4.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_sl1.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_sl1.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Orobanche_picridis_sl1.jpg</a>

Die Bitterkraut-Sommerwurz ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 40 (60) Zentimetern erreicht. Es handelt sich um einen Vollschmarotzer (Holoparasiten), der auf dem Gewöhnlichen Bitterkraut (Picris hieracioides) oder kleinköpfigen Pippau (Crepis capillaris) parasitiert. Sie bildet kein eigenes Chlorophyll und betreibt keine Photosynthese.

Die Blütezeit beginnt Ende Mai und dauert bis Juli, die Fruchtstände sind bis zum Herbst zu sehen. Der unverzweigte Stängel ist gelblichbraun, oft violett überlaufen. Die Tragblätter sind länger als die Blütenkrone.

Die zwittrigen Blüten sind zygomorph mit doppelter Blütenhülle. Die Kelchhälften sind zweizähnig bis zur Mitte eingeschnitten. Die Blütenkrone ist gelblichweiß und violett geadert. Die Narbe ist rötlichviolett oder purpurfarben.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 38.


Standort

Sie gedeiht in Trockenrasen auf trockenen, kalkhaltigen und mäßig nährstoffreichen Böden, vorwiegend in grasreicher Ruderalvegetation. Sie gedeiht in Mitteleuropa in Gesellschaften der Verbände Arrhenatherion oder Dauco-Melilotion. Sie gilt in Baden-Württemberg als stark gefährdet (RL2).

Verbreitung/Vorkommen

Zum Verbreitungsgebiet dieser Art gehören Marokko, Algerien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien, das frühere Jugoslawien, Griechenland, Bulgarien, Rumänien, das europäische Russland, Weißrussland, die Türkei, Israel, Jordanien und der Kaukasusraum. Der Verbreitungsschwerpunkt der Bitterkraut-Sommerwurz ist Westeuropa.

Inhaltsstoffe

das phenolische Glykosid Orobanchin
Spasmo-Entoxin®Erkältungs-Entoxin®Prostata-Entoxin® NMatrix-Entoxin®

Bitterkraut-Sommerwurz - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden Feuchte: mäßig trocken; trocken;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz