Hornfrüchtiger Sauerklee - Oxalis corniculata

Familie: Oxalidaceae
Steckbrief | Systematik

<b>Hornfrüchtiger Sauerklee - <i>Oxalis corniculata</i></b>
Hornfrüchtiger Sauerklee - Oxalis corniculata
Bildquelle: Wikipedia User Aka; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Oxalis: gr. oxys = sauer, hals, -is = Salz (Geschmack der Blät­ter); "Sau­erklee"
corniculatus: hornförmig

andere Namen: Acetosella corniculata (L.) Kuntze, Oxalis corniculata f. erecta Makino, O. corniculata subsp. repens (Thun.) Masamune, O. corniculata var. repens (Thun.) Zucc., O. corniculata subsp. subglabra (Kuntze) Masamune, O. corniculata var. taiwanensis Masamune, O. minima Steudel, O. procumbens Steudel, O. repens Thun., O. repens var. erecta (Makino) Masamune, O. repens f. speciosa Masamune, O. taiwanensis (Masamune) Masamune, Xanthoxalis corniculata (L.) Small, X. corniculata var. repens (Thun.) Nakai, X. repens (Thun.) Moldenke


Hornfrüchtiger Sauerklee - Oxalis corniculata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Deutschlands Flora in Abbildungen 1796">Deutschlands Flora in Abbildungen 1796</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Hornfrüchtiger Sauerklee - Oxalis corniculata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User CommonismNow">Wikipedia User CommonismNow</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Der Horn-Sauerklee (Oxalis corniculata), auch Gehörnter Sauerklee oder Hornfrüchtiger Sauerklee genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Sauerklee (Oxalis).

Der Horn-Sauerklee ist eine einjährige bis mehrjährige krautige Pflanze. Der kurze Hauptspross bildet kriechende Seitensprosse, die 10 bis 40 Zentimeter lang werden und sich an den Knoten oft bewurzeln. Die fast immer wechselständigen, gestielten Laubblätter sind dreiteilig gefingert und oft rötlich-braun gefärbt. Die ungestielten Blättchen sind umgekehrt herzförmig und können an einem basalen Gelenk heruntergeklappt werden. Die 1,5 bis 2 mm langen Nebenblätter sind sehr klein und mit dem Blattstiel weit verwachsen.

In einem doldigen Blütenstand mit einem dünnen, 1 bis 8 cm langen Blütenstandschaft und zwei bis vielen 2 bis 4 mm langen Hochblättern stehen wenige Blüten zusammen. Die zwittrige, radiärsymmetrische Blüte ist fünfzählig. Die fünf behaarten, grünlichen Kelchblätter sind 2 bis 5 mm lang. Die fünf gelben Kronblätter sind 4 bis 10 mm lang. Es sind zwei Kreise mit je fünf Staubblättern vorhanden. Von den glatten Staubfäden sind die längsten so lang wie die Kelchblätter. Fünf Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen. Der behaarte Griffel ist etwa 5 mm lang. Die Blütezeit reicht von Mai bis Oktober.

Die meist 9 bis 17 (4 bis 25) Millimeter lange, dicht behaarte Kapselfrucht enthält in jedem Fach einen bis viele (meist 5 bis 14) Samen. Die braunen, gerippten Samen sind 1 bis 1,5 × 0,8 bis 1 mm groß.


Verbreitung/Vorkommen

Der Horn-Sauerklee stammt ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet. Heute ist er weltweit eingebürgert.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige
Dr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumGemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - HeidelbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Schwarzerle – Alnus glutinosa

Hornfrüchtiger Sauerklee - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Sonstiges

Neben der Nominatform wird noch eine Varietät unterschieden:

Oxalis corniculata var. repens (Thunb.) Zucc.: Die gelegentlich auch als eigenständige Art Oxalis repens Thunb. abgegrenzte Varietät hat nur ein bis zwei Blüten pro Blütenstand, 10 bis 16 Millimeter lange Kapseln und 6 bis 12 Millimeter lange Teilblätter.

Es gibt eine Reihe von Synonymen: Acetosella corniculata (L.) Kuntze, Oxalis corniculata f. erecta Makino, O. corniculata subsp. repens (Thun.) Masamune, O. corniculata var. repens (Thun.) Zucc., O. corniculata subsp. subglabra (Kuntze) Masamune, O. corniculata var. taiwanensis Masamune, O. minima Steudel, O. procumbens Steudel, O. repens Thun., O. repens var. erecta (Makino) Masamune, O. repens f. speciosa Masamune, O. taiwanensis (Masamune) Masamune, Xanthoxalis corniculata (L.) Small, X. corniculata var. repens (Thun.) Nakai, X. repens (Thun.) Moldenke . Diese Aufstellung zeigt auch, dass die Varietät nicht allgemein anerkannt ist.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz