Weiße Trichterlilie - Paradisea liliastrum

Familie: Liliáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten Alpenpflanze

<b>Weiße Trichterlilie - <i>Paradisea liliastrum</i></b>
Weiße Trichterlilie - Paradisea liliastrum
Bildquelle: Wikipedia User Meneerke bloem; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_liliastrum_05.jpg



Weiße Trichterlilie - Paradisea liliastrum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Meneerke bloem">Wikipedia User Meneerke bloem</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_liliastrum_02.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_liliastrum_02.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_liliastrum_02.jpg</a>Weiße Trichterlilie - Paradisea liliastrum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Josve05a">Wikipedia User Josve05a</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_lusitanica_-_Flickr_-_peganum_(1).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_lusitanica_-_Flickr_-_peganum_(1).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Paradisea_lusitanica_-_Flickr_-_peganum_(1).jpg</a>

Die Weiße Trichterlilie wächst als mehrjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 30 bis 50 cm. Sie hat aufrechte, blattlose Stängel. Die Grundblätter sind grasartig, linealisch, Blattgrund scheidig, den Stängel umfassend.

Die einseitswendigen, traubigen Blütenstände sind zwei- bis zehnblütig. Die Tragblätter sind spitz und den Stängel umfassend. Die weißen, stark duftenden Blüten werden 3 bis 5 cm lang und sind trichterförmig, kurz gestielt und dreizählig. Die Art besitzt sechs gleichgestaltete Blütenhüllblätter (Tepalen) und sechs Staubblätter, einen Griffel mit verdickter Narbe (entstanden aus drei verwachsenen Fruchtblättern).

Die Blütezeit ist von Juni bis Juli.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 16.


Standort

Als Standort bevorzugt die kalkliebende und wärmeliebende Pflanze Fettwiesen (Goldhaferwiesen), Magerrasen (Buntschwingelrasen), sonnige Lagen auf tiefgründigem Boden.

Verbreitung/Vorkommen

Diese Pflanzenart ist vor allem in den Süd-, Mittel- und Westalpen, Apennin, Pyrenäen von etwa 800 bis 2500 m NN verbreitet.
In Österreich kommt die geschützte Pflanzenart nur zerstreut in Südwest-Kärnten (Karnische Alpen und Gailtaler Alpen) vor.
Dr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige
Dr. Koll Pflanzenextrakt: Chlorella - Dr. Koll

Weiße Trichterlilie - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz