Wurzelpetersilie - Petroselinum crispum ssp. tuberosum

Familie: Apiaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Gemüsepflanze Mischkultur Biogarten

<b>Wurzelpetersilie - <i>Petroselinum crispum ssp. tuberosum</i></b>
Wurzelpetersilie - Petroselinum crispum ssp. tuberosum
Bildquelle: Wikipedia User Fabelfroh; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

andere Namen: Knollenpetersilie, Petersilienwurzel


Wurzelpetersilie - Petroselinum crispum ssp. tuberosum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Editor at Large">Wikipedia User Editor at Large</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Wurzelpetersilie - Petroselinum crispum ssp. tuberosum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User MarkusHagenlocher">Wikipedia User MarkusHagenlocher</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Wurzelpetersilie ist eine Varietät der Petersilie (Petroselinum crispum) mit verdickter, länglich, spitz zulaufender Rübe.

Es handelt sich um eine zweijährige krautige Pflanze. Die Blätter vertragen kaum Frost, die Wurzel übersteht jedoch starke Fröste gut. Die Blätter der Wurzelpetersilie sind der glatten Schnitt-Petersilie sehr ähnlich, werden jedoch größer. Die Petersilienwurzel ist weiß mit brauner quer verlaufender Ringelung und weißem Fleisch. Sie ähnelt stark der Wurzel der Pastinake, ist jedoch im Schnitt ein kleines bisschen dünner. Der Samen hat ein Tausendkorngewicht von 1,3 bis 3,0 g und ist bei guter Lagerung 1 bis 3 Jahre haltbar.


Verbreitung/Vorkommen

Die Wurzelpetersilie wurde ursprünglich hauptsächlich im gemäßigten Klima von Mittel- und Nordeuropa angebaut. Heute wird sie weltweit im Freiland oder im Gewächshaus gezogen.

Verwendung in der Küche

Die Wurzelpetersilie wird häufig als Kochgemüse zum Würzen von Suppen und Gemüseeintöpfen verwendet und ist Bestandteil des Suppengrüns statt Knollensellerie. Auch Cremesuppen aus dem Wintergemüse schmecken hervorragend. Ähnlich wie Karotten geraffelt findet sie als Salat ebenso Verwendung.

Inhaltsstoffe

Pro 100 g Frischgewicht der Wurzel sind 88 % Wasser, 2,8 g Eiweiss, 0,6 g Fett, 2,3 g Kohlenhydrate, 20 kcal Energie, 39 mg Kalzium, 12 mg Natrium, 0,85 mg Eisen und 41 mg Vitamin C enthalten.
Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 3Dr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - EicheDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Dr. Koll Gemmoextrakt: Castanea vesca - Esskastanie

Wurzelpetersilie - Garten/Anbau

Am besten sind Böden, die locker und durchlässig sind, auch der Ernte wegen. Ausgesät wird im März bis April. Für das wärmere Klima im Mittelmeerraum ist die Aussat im Oktober erfolgsversprechender. Die Kornanzahl liegt bei ca. 350 Korn/g. Von Aussaat bis Keimung vergehen 15-20 Tage. Wurzelpetersilie keimt langsam und eher unregelmäßig. Beginnt das Wurzelwachstum, benötigt die Kultur deutlich mehr Wasser. Sind die Wurzeln nicht gewaschen, können sie gut und lange wie Karotten unter 2 °C gelagert werden. Bei höheren Temperaturen werden sie sonst schwammig. Gewaschen hält sie etwa drei Wochen, in feuchten Sand eingelegt bis zu sechs Monate.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz