Ziestblättrige Teufelskralle - Phyteuma betonicifolium

Familie: Campanulaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Ziestblättrige Teufelskralle - <i>Phyteuma betonicifolium</i></b>
Ziestblättrige Teufelskralle - Phyteuma betonicifolium
Bildquelle: Wikipedia User John Cummings; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Phyteuma_betonicifolium_(5980585092).jpg


Phyteuma: gr. phyteuein = zeugen (Aphrodisiacum); "Teu­fels­kral­le"

andere Namen: Betonienblättrige Rapunzel


Ziestblättrige Teufelskralle - Phyteuma betonicifolium; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Meneerke bloem">Wikipedia User Meneerke bloem</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Phyteuma_betonicifolium01.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Phyteuma_betonicifolium01.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Phyteuma_betonicifolium01.jpg</a>

Die Ziestblättrige Teufelskralle (Phyteuma betonicifolium) gehört zur Gattung der Teufelskrallen (Phyteuma) in der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae).

Die Ziestblättrige Teufelskralle ist eine ausdauernde Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 70 Zentimeter erreicht. Der Stängel ist aufrecht und einfach, das obere Drittel ist meist kahl. Die Grundblätter sind langgestielt, am Grund herzförmig oder abgerundet, spitz und stumpf gezähnt und drei bis acht mal so lang wie breit. Die oberen Stängelblätter sind schmal-lanzettlich und sitzend. Die Blüten sind in einer eiförmig-zylindrischen Ähre angeordnet. Die Hüllblätter sind schmal-lanzettlich. Die Krone misst 7 bis 12 Millimeter, ist hell-blauviolett gefärbt und vor dem Aufblühen gerade. Der Griffel ragt heraus und hat meist 3 Narben.


Verbreitung/Vorkommen

Die Ziestblättrige Teufelskralle kommt in den Alpen subalpin bis alpin auf leicht sauren, mageren Böden, in Wiesen, Weiden und Gebüschen bis in Höhenlagen von 1000 bis 2700 Meter vor. Sie ist ziemlich häufig und meidet Kalk.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Schwarzerle – Alnus glutinosaDr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - Esche

Ziestblättrige Teufelskralle - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; Silikatboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: feucht;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz