Acker-Knorpelkraut - Polycnemum arvense

Familie: Gänsefußgewächse - Chenopodiaceae

Kategorie: Ackerwildkraut  

Acker-Knorpelkraut Info

Polycnemum: gr. polys = viel, kneme = Beinschiene (knotiger Sten­gel); "Knorpelkraut"
arvensis: zum Acker gehörend

andere Namen: Syn. Polycnemum minus J. Lloyd und Polycnemum arvense subsp. minus (Döll) Briq. (nom. inval.)

Das Acker-Knorpelkraut wächst als einjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 5 bis 30 cm. Sie ist anfangs etwas behaart mit einfachen und verzweigten Haaren. Ihre von der Basis an verzweigten, kräftigen Stängel sind in der Blütenregion meist gerade. Die büschelig gehäuften Laubblätter sind bei einer Länge von bis 10 mm pfriemlich nadelförmig und stachelspitzig. Im Querschnitt sind sie dreikantig, so dass auf der Blattunterseite eine vorstehende Mittelrippe zu erkennen ist. Die ganze Pflanze kann rötlich überlaufen sein.

Die Blüten sitzen einzeln in der Achsel eines Tragblattes, welches (selten zwei-) drei- bis fünfmal so lang wie die Blüten ist. Die beiden seitlichen, trockenhäutigen Vorblätter sind etwa so lang wie die Blüten. Die unauffälligen, gelegentlich rötlichen Blüten sind zwittrig. Die Blütenhülle besteht aus fünf Tepalen, die nur 1 bis 1,5 mm lang sind. Meist sind nur drei Staubblätter vorhanden. Die Blütezeit reicht von Juli bis September.

Die Frucht bleibt von der Blütenhülle umschlossen. Der schwarze und deutlich gekörnte Same weist einen Durchmesser von etwa 1,2 mm auf. Der ringförmige Embryo umgibt das Nährgewebe.


Standort

Es ist eine Pionierpflanze auf offenen Kiesflächen, in Unkrautfluren von Getreidefeldern oder in lückigen Trockenrasen. In Deutschland gilt sie als wärmeliebende Charakterart des Caucalidion-Verbands.

Verbreitung/Vorkommen

Das Acker-Knorpelkraut ist in Zentral- und Südeuropa und Mittelasien (bis Zypern, Türkei, Kaukasus-Region, Turkmenistan bis Tadschikistan) verbreitet. Als eingeführte Art kommt es zudem in Kanada (British Columbia) vor.

Das Acker-Knorpelkraut ist in Deutschland sehr selten und gilt als vom Aussterben bedroht (Rote Liste gefährdeter Arten 1).

Acker-Knorpelkraut Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar; weiß;
Höhe/Länge von 5cm bis 30cm
Blütezeit von Juli bis Oktober
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen; Ebene; gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.; Halbmagerrasen; Steinrasen, Steinschuttfluren; Trockenrasen; wärmeliebend;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattrand: ganzrandig;
Lebensdauer: einjährig;
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Bestäubungsart: Windbestäubung;
Nährstoffbedarf: mäßig nährstoffreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
PH-Wert Boden: mild;
Bodenfeuchte: mäßig trocken; trocken;

Acker-Knorpelkraut Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; trocken;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig nährstoffreich;
Dr. Koll Gemmoextrakt: Wolliger Schneeball – Viburnum LantanaDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaGemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - Esche

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie CR (Vom Aussterben bedroht)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht)





Weitere Pflanzen der Gattung Polycnemum



 

QR-Code für Acker-Knorpelkraut

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz