Kanadische Pappel - Populus canadensis

Familie: Weidengewächse

Kategorie: Laubbaum  

Kanadische Pappel Info

Populus: lat. Pflanzenname; "Pappel"
canadensis: kanadisch

andere Namen: Populus deltoides x P. nigra, Bastard-Pappel

Die Bastard-Schwarz-Pappel ist ein bis zu 30 Meter hoher Baum und bildet einen durchgehenden Stamm mit schmaler bis breit eiförmiger Krone. Die Triebe sind stielrund bis leicht kantig ausgebildet, meist kahl oder selten etwas behaart. Die Knospen sind harzig. Die Blätter stehen wechselständig, sind mehr oder weniger dreieckig geformt, lang zugespitzt und 7 bis 10 Zentimeter lang. Am Ansatz des Blattstiels können ein bis zwei Drüsen vorhanden sein. Der Blattrand ist kerbig gesägt und an beiden Blattseiten kahl, der Stiel ist rötlich. Pappeln sind zweihäusig und windblütig und bilden hängende Kätzchen. Die weiblichen Blüten haben zweiblättrige Fruchtknoten, die männlichen Blüten werden etwa 7 Zentimeter lang und bilden 15 bis 25 Staubblätter. Als Früchte werden zweiklappig öffnende, ledrige Kapseln gebildet, die Samen sind 1 bis 1,5 Millimeter lang und am Grunde mit einem Haarschopf versehen.

Die Kreuzung der primären Arten gelingt nur mit Populus deltoides als weiblichem und Populus nigra als männlichem Partner. Die Hybride sind mit den Elternarten fruchtbar kreuzbar, wodurch sich ein Hybridschwarm mit intermediären Merkmalen zwischen beiden Elternarten in stufenloser Mischung ausbildet. Es gilt daher als fraglich, ob in Europa überhaupt noch reinerbige Populus nigra ohne genetische Beimengung der amerikanischen Art existieren.

Als Unterscheidungsmerkmale zwischen Populus nigra und typischen Populus x canadensis werden angegeben:

Querschnitt der jungen Sprosse kantig (bei nigra rund), Borke vorwiegend längs gefurcht (bei nigra netzartig gefurcht), frisch austreibende Laubblätter rötlich (bei nigra hellgrün), am Blattstielansatz der Blattspreite immer mit Drüsen (bei nigra meist fehlend), weibliche Blüte mit drei bis vier (selten nur zwei) Narben, Fruchtkapsel drei- bis vierspaltig (selten zweispaltig) öffnend (bei nigra immer zwei).


Standort

Die Bastard-Schwarz-Pappel wächst in Auen- und Ufergehölzen auf nährstoffreichen, sandigen, kiesigen und lehmigen, mäßig trockenen bis frischen Böden, die schwach sauer bis stark alkalisch sein können. Sie gedeiht bis zu mittleren jährlichen Minimum-Temperaturen von -30 bis -35 °C (Winterhärtezone 4).

Verwendung als Baustoff

Die Bastard-Schwarz-Pappel ist ein häufig kultivierter Laubbaum, dessen Holz industriell genutzt wird

Kanadische Pappel Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar; rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 15m bis 30m
Blütezeit von April bis Mai
Lebensraum: Auen; gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Kätzchen / Zapfen
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: gesägt;
Trockenfrüchte: Kapsel
Fruchtfarbe: grün;
Häufigkeit: zerstreut
Lebensdauer: Holzgewächs;
Nährstoffbedarf: basenreich; nährstoffreich;
Bodenart: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;

Kanadische Pappel Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Dilleníidae - Dillenienähnliche
Ordnungsgruppe:
Cistiflorae - Cistusblütige
Ordnung:
Salicales - Weidenartige
Familie:
Salicaceae
Gattung:
Populus
Art:
canadensis

Kanadische Pappel Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;
Gemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereGemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze JohannisbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Olea europaea - OliveDr. Koll GemmoKomplex Nr. 3

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz