Langblättriges Laichkraut - Potamogeton praelongus

Familie: Laichkrautgewächse - Potamogetonaceae

Kategorie: Wasserpflanze  

Langblättriges Laichkraut Info

Potamogeton: gr. potamos = Fluß, geiton = Nachbar (Stand­ort); "Laich­kraut"

Das Langblättrige Laichkraut ist eine ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht eine Länge von bis zu 0,8 bis 3 Meter, der Stängel ist im Querschnitt oval bis rund. Die ungestielten Blätter liegen unter Wasser und sind spiralförmig angeordnet. Sie sind schmal eiförmig-lanzettlich, am Ansatz rund und umfassen den Stängel scheidig, der Rand ist glatt und ganzrandig, die Blattspitze abgerundet bis stumpf. Schwimmblätter fehlen. Die Mittelrippe steht deutlich hervor, die Seitenrippen sind feinmaschig miteinander verbunden. Die 3 bis 8,1 Zentimeter langen, faserigen Nebenblätter sind linealisch-lanzettlich, weißlich bis grün, dauerhaft und seitlich eingerollt.

Blütezeit ist Juni bis Juli, der Blütenstand ist eine über der Wasseroberfläche stehende, unverzweigte Ähre, sie ist zylindrisch und 3,4 bis 7,5 Zentimeter lang. Das Langblättrige Laichkraut ist windbestäubend und die Blüten sind kronblattlos. Zum Schutz der Fortpflanzungsorgane entwickeln sich jedoch an den Konnektiven der Staubbeutel grünliche Anhängsel, die einer vierblättrigen Blütenkrone ähneln. Die Blütenstandsachsen sind achselbürtig oder endständig und erreichen eine Länge von 9,5 bis 53 Zentimeter.

Die Früchte sind ungestielte Nüsschen (Sammelsteinfrucht). Sie sind grünbraun, umgekehrt eiförmig, achsabgewandt stets sowie gelegentlich seitlich gekielt, 4 bis 5,7 Millimeter lang und 3,2 bis 4 Millimeter breit. Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 52.


Verbreitung/Vorkommen

Das Langblättrige Laichkraut ist weitverbreitet, es findet sich in Eurasien wie auch Nordamerika (Grönland bis Mexiko) von Meereshöhe bis 3000 Meter in tiefen, pH-neutralen bis alkalischen Seen und Fließgewässern.

In vielen europäischen Ländern sind ihre Bestände stark zurückgegangen (Großbritannien um 25 %, Frankreich um 30 %, Deutschland um 60 %, Tschechien um 90 %), Gründe für das zunehmende Verschwinden der Art ist vor allem die zunehmende Eutrophierung der Gewässer.

Langblättriges Laichkraut Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 80cm bis 3m
Blütezeit von Juni bis Juli
Lebensraum: im Wasser;
Blütenstand: Ähre oder Quirl
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Dr. Koll Gemmoextrakt: Castanea vesca - EsskastanieDr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - RosmarinDr. Koll Gemmoextrakt: Abies pectinata – EdeltanneDr. Koll GemmoKomplex Nr. X - Rachenspray

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie EN (Stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 2 (stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 2 (stark gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Potamogeton


>> Alle Pflanzen der Gattung Potamogeton

 

QR-Code für Langblättriges Laichkraut

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz