Rose Vielblütige - Rosa multiflora

Familie: Rosáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten Duftpflanze Heckenpflanze winterhart Dornen-Stacheln Bienenblume Strauch Beerenpflanze

<b>Rose Vielblütige - <i>Rosa multiflora</i></b>
Rose Vielblütige - Rosa multiflora
Bildquelle: Wikipedia User Fredlyfish4; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rosa_multiflora_flower_UMFS.jpg


Rosa: lat. Pflanzenname nach gr. rhodon = Rose; "Rose"
multiflorus: vielblumig

andere Namen: Vielblütige Rose, Rispen-Rose, Polyantha-Rose

Von allen Früchten enthalten die Hagebutten am meisten Vitamin C (1250 mg). Danach kommt die Sanddornbeere (200–800 mg) und die Schwarze Johannisbeere (189 mg) (je 100 g)

Rose Vielblütige - Rosa multiflora; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Qwert1234">Wikipedia User Qwert1234</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Rose Vielblütige - Rosa multiflora; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Cillas">Wikipedia User Cillas</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Die Büschel-Rose (Rosa multiflora), auch Vielblütige Rose, Rispen-Rose oder auch Polyantha-Rose genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Rosen (Rosa) innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie stammt aus Ostasien.

Beschreibung

Die Büschel-Rose ist ein breitwüchsiger Strauch, der Wuchshöhen von bis 3 Metern erreicht und auch bis zu 5 Meter hoch klettern kann. Die relativ dünnen Zweige sind rötlich oder bräunlich grün, sie neigen sich sehr bald über, und sie treiben bei Bodenberührung Wurzeln aus, es sind nur wenige Stacheln oder sie fehlen ganz.

Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel sowie Blattspreite gegliedert. Die unpaarig gefiederte Blattspreite ist 5 bis 10 Zentimeter lang und besitzt meist sieben oder neun Blättchen. Die Fiederblättchen sind bei einer Länge von 1,5 bis 5 Zentimetern verkehrt-eiförmig bis elliptisch mit spitzem, zugespitzten oder stumpfem oberen Ende, gesägt, oberseits glänzend grün, unterseits mattgrün und meist behaart. Die Nebenblätter sind auffällig kammförmig zerschlitzt.

Die Blütezeit liegt im Juni bis Juli. Am vorjährigen Holz stehen in großen kegelförmigen rispigen Blütenständen bis zu 500 Blüten. Tragblätter fehlen meist. Die mit einem Durchmesser von 1 bis 2 Zentimetern relativ kleinen, nach Honig duftenden Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die Kelchblätter sind eiförmig, gefiedert, auf der Rückseite drüsenborstig, nach der Blüte zurückgeschlagen und hinfällig. Die fünf freien Kronblätter sind weiß. Die Griffel sind lang und zu einer Säule verwachsen.

Die bei Reife orangefarbene bis rote Hagebutte ist bei einem Durchmesser von 5 bis 7 Millimeter relativ klein und verkehrt-eiförmig bis kugelig.


Inhaltsstoffe

Das Fruchtfleisch der im Spätherbst geernteten Früchte entsteht aus dem fleischigen Blütenboden, ist süßsauer und reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin C (Ascorbinsäure), aber auch Vitamin A, B1 und B2.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Es ist sehr schwer die viefältigen stark bastartisierenden Sippen der Gattung Rosa zu unterscheiden. Alle Früchte der Gattung Rosa eignen sich zur Herstellung von Vitamin-C haltiger Marmelade bzw. Vitamin C-haltigen Tees.
Dr. Koll Pflanzenextrakt: Gelber Enzian – Gentiana luteaDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheGemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - Walnussbaum

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz