Falsche Hundsrose - Rosa subcanina

Familie: Rosengewächse

Kategorie: Garten  Duftpflanze  Heckenpflanze  winterhart  Dornen-Stacheln  Bienenblume  Strauch  Beerenpflanze  

Falsche Hundsrose Info

Rosa: lat. Pflanzenname nach gr. rhodon = Rose; "Rose"

Von allen Früchten enthalten die Hagebutten am meisten Vitamin C (1250 mg). Danach kommt die Sanddornbeere (200–800 mg) und die Schwarze Johannisbeere (189 mg) (je 100 g)



Inhaltsstoffe

Das Fruchtfleisch der im Spätherbst geernteten Früchte entsteht aus dem fleischigen Blütenboden, ist süßsauer und reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin C (Ascorbinsäure), aber auch Vitamin A, B1 und B2.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Es ist sehr schwer die viefältigen stark bastartisierenden Sippen der Gattung Rosa zu unterscheiden. Alle Früchte der Gattung Rosa eignen sich zur Herstellung von Vitamin-C haltiger Marmelade bzw. Vitamin C-haltigen Tees.

Falsche Hundsrose Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn;
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Verholzungsgrad: Stängel holzig
Fruchtfarbe: rot;
Lebensdauer: Holzgewächs;

Falsche Hundsrose Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Rosidae - Rosenähnliche
Ordnungsgruppe:
Rosiflorae - Rosenblütige
Ordnung:
Rosales - Rosenartige
Familie:
Rosaceae
Gattung:
Rosa
Art:
subcanina
Uresin-Entoxin®Matrix-Entoxin®D.-B.-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie V (Arten der Vorwarnliste)





Weitere Pflanzen der Gattung Rosa


>> Alle Pflanzen der Gattung Rosa

 

QR-Code für Falsche Hundsrose

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz