Trauer-Weide - Salix babylonica

Familie: Weidengewächse - Salicaceae

Kategorie: Garten  Energiepflanze  Laubbaum  Uferpflanze  Frühblüher  

Trauer-Weide Info

Salix: lat. Pflanzenname, evtl. abgeleitet. von kelt. sal = na­he, lis = Was­ser, Abl. nicht gesichert; "Weide"

andere Namen: Syn. Salix alba var. Tristis, Babylonische Trauerweide, Chinesische Trauerweide

Die Echte Trauerweide ist ein Baum mit weit ausladenden Ästen, der Wuchshöhen von 10 bis 20 Meter erreicht. Die Zweige sind lang rutenförmig, dünn, hellgrau, kahl und überhängend.

Die Laubblätter sind kurz gestielt, lanzettlich, bis 17 Zentimeter lang und 2,5 Zentimeter breit, lang zugespitzt und am Grund genauso zusammenlaufend. Der Blattrand ist knorpelig gesägt. Die Oberseite ist dunkelgrün, die Unterseite graugrün, beide Seiten sind kahl. Der Blattstiel ist 5 Millimeter lang. Nebenblätter sind nur selten vorhanden.

Die Echte Trauerweide ist, wie alle Weiden, zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch), allerdings gibt es bei ihr als eine Ausnahme gelegentlich weibliche Blüten, die in den männlichen Kätzchen vorkommen. Die Kätzchen sind 4 bis 5 Zentimeter lang, zylindrisch und hängend. Männliche Kätzchen besitzen Blüten mit zwei kahlen Staubblättern. Weibliche Kätzchen besitzen Blüten die einen kahlen Fruchtknoten und dicke Narben enthalten. Das Tragblatt ist einfarbig und hell, seine Außenseite ist locker behaart, die Spitze ist nicht bärtig. Von den zwei männlichen Nektardrüsen ist die hintere länglich und keulenförmig, die vordere klein. Die weibliche Nektardrüse ist das hintere Nektarium.

Die Blütezeit dauert von April bis Mai.


Standort

Sie wächst auf feuchten und lockeren Böden an Gewässern.

Verbreitung/Vorkommen

Die Echte Trauerweide stammt aus Ostasien. Hier kommt sie ursprünglich von China und Japan bis nach Ost-Turkestan vor. Heute ist sie als Zierbaum weltweit verbreitet.

Trauer-Weide Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 3m bis 10m
Blütezeit von April bis Mai
Lebensraum: Auen; Gärten und Parks; Gewässer, Feuchtgebiete; Ufer, Dämme;
Blütenstand: Kätzchen / Zapfen
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: gesägt;
Trockenfrüchte: Kapsel
Häufigkeit: zerstreut
Lebensdauer: Holzgewächs;
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 0m
Höhenstufe max. in den Alpen: 800m
Nährstoffbedarf: basenreich; nährstoffreich;
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Bodenfeuchte: feucht; nass; wechselfeucht;

Trauer-Weide Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht; nass; wechselfeucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;
Gemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Castanea vesca - EsskastanieDr. Koll Pflanzenextrakt: Gerstengras – Hordeum vulgareDr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - Eiche

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz