Sommer-Bohnenkraut - Satureja hortensis

Familie: Lippenblütler

Kategorie: Gewürzpflanze  Garten  Bauerngarten  Mischkultur  Räucherpflanze  

Sommer-Bohnenkraut Info

Satureja: lat. saturare = sättigen (beliebte Würzpflanze der Rö­mer); "Boh­nenkraut"

andere Namen: Gartenbohnenkraut, Pfefferkraut, Bohnenkraut, Echtes Bohnenkraut

Das Bohnenkraut ist ein altes Gewürzkraut, das bereits von den Römern verwandt wurde und schon im Mittelalter in Mitteleuropa angebaut wurde.

Das Bohnenkraut (Satureja hortensis) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Die Pflanzen sind weit verbreitete Gewürzkräuter.Das Sommer-Bohnenkraut ist eine oft stark verzweigte, einjährige, krautige Pflanze mit einer starken Hauptwurzel. Die vierkantigen, in den unteren Partien verholzenden Stängel erreichen Längen von bis zu 25 Zentimeter, bei Sorten bis zu 60 Zentimeter. Die Laubblätter sind ungestielt, linealisch bis lanzettlich, spitz zulaufend, ganzrandig und dunkelgrün, gelegentlich violett überhaucht und schwach behaart, sie besitzen Öldrüsen.

Die Blütezeit reicht von Juli bis Oktober. Die Blütenstände sind einseitswendige Scheinähren oder Scheinwirtel aus meist fünf Blüten. Die zwittrigen, zygomorphen Blüten sind fünfzählig. Der Kelch ist gleichmäßig fünfzähnig. Die fünf weißen, blassrosanen oder lilanen Kronblätter sind zu einer Krone verwachsen, die einen rot punktierten Schlund aufweist. Die Krone besteht aus einer einfachen und fast flachen Oberlippe und einer dreigelappten Unterlippe mit vergrößertem Mittellappen. Die vier Staubblätter sind in der Krone eingeschlossen, die beiden oberen sind kürzer als die seitlichen.Die Samen sind dunkelbraun, rundlich bis eiförmig und erreichen eine Länge von 1 bis 1,5 Millimeter, das Tausendkorngewicht beträgt 0,5 bis 0,8 Gramm.


Verbreitung/Vorkommen

Sommer-Bohnenkraut stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeergebiet und den Anrainerländern des Schwarzen Meers.

Verwendung in der Küche

Bohnenkraut nimmt man am besten zum Würzen von Bohnengerichten, es ist sowohl frisch wie auch getrocknet verwendbar. Wegen der Geschmacklichen Ähnlichkeit mit Thymian eignet sich Bohnenkraut auch sehr gut für Fleischgerichte wie Hackbraten usw.

Inhaltsstoffe

Sommer-Bohnenkraut enthält 0,3 bis 1,7% ätherisches Öl, bei speziellen Züchtungen 4 bis 5% (jeweils in der Droge). Dieses Öl besteht zu 40% aus Carvacrol, zu 20% aus p-Cymol und darüber hinaus aus Thymol, Phenolen, Dipenten. Neben dem ätherischen Öl finden sich noch 4 bis 8% Gerbstoffe, Schleim, Bitterstoffe, ?-Sitosterol und Ursolsäure.

Verwendung in der Pflanzenheilkunde

Sommer-Bohnenkraut findet Verwendung als Heilkraut. Als Tee wird es eingesetzt zur Förderung der Verdauung, als Appetitanreger und gegen Blähungen, aber auch gegen Husten und bei Bronchialerkrankungen.

Sonstiges

1995 wurden in Deutschland 81 Hektar Sommer-Bohnenkraut angebaut. Andere wichtige Herstellerländer waren 2001 Russland, die Türkei, Afghanistan, Indien, Sri Lanka und Süd-Afrika.

Sommer-Bohnenkraut Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 10cm bis 30cm
Blütezeit von Juli bis Oktober
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen; Gärten und Parks;
Blattstellung: mittlere Stängelblätter gegenständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Verholzungsgrad: Stängel holzig
Trockenfrüchte: Nuß
Lebensdauer: einjährig;
Lichtbedarf: Halbschatten; Licht;
Wasserbedarf: normal

Sommer-Bohnenkraut Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Asteridae - Asternähnliche
Ordnungsgruppe:
Tubiflorae - Röhrenblütige
Ordnung:
Lamiales - Lippenblütlerartige
Familie:
Lamiaceae
Gattung:
Satureja
Art:
hortensis

Sommer-Bohnenkraut Garten / Anbau

Ausaat von 4 bis 5
Saatort: Direktsaat
Saattiefe: 0,5cm
Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Gute Nachbarn: Gartenbohne - - Gewöhnliche Wiesen-Schafgarbe - Tagetes - Speisezwiebel -

Zwar ist Sommer-Bohnenkraut relativ anspruchslos an seinen Standort, schätzt aber warme und lockere, nährstoffreiche Böden und ist frostempfindlich.
Der beste Erntezeitpunkt ist kurz vor der Blüte. Die gesammelten Kräuter werden getrocknet und nach dem Trocknen werden die Blätter abgestreift, bei professioneller Herstellung mit einer Rebelmaschine.

Dr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumGemmoextrakt: Vaccinium myrtillus - HeidelbeereDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie NT (Potenziell gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Satureja



 

QR-Code für Sommer-Bohnenkraut

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz