Zwerg-Alpenscharte - Saussurea pygmaea

Familie: Korbblütler - Asteraceae

Kategorie: Alpenpflanze  

Zwerg-Alpenscharte Info

Saussurea: n. d. schweiz. Naturforscher Th. de Saussure (1767 - 1845); "Schärtling", "Alpenscharte"
pygmaeus: zwergenhaft



Standort

Kalkreiche Böden, in steinigen Rasen und auf Felsschutt auf bis zu 2500m.

Verbreitung/Vorkommen

Ostalpen, westliche Karpaten.

Zwerg-Alpenscharte Steckbrief

Blütenfarbe: blau, lila oder violett;
Höhe/Länge von 5cm bis 20cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Gebirge; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Köpfchen, Körbchen
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Trockenfrüchte: Achäne
Häufigkeit: selten
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m);
Höhenstufe max. in den Alpen: 2500m
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Zwerg-Alpenscharte Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Dr. Koll Gemmoextrakt: Olea europaea - OliveDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Dr. Koll GemmoKomplex Nr. X - RachensprayGemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - Preiselbeere

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie R (extrem seltene Arten und Arten mit geographischen Restriktionen)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 3 (gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Saussurea



 

QR-Code für Zwerg-Alpenscharte

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz