Moos-Steinbrech - Saxifraga bryoides

Familie: Steinbrechgewächse - Saxifragaceae

Kategorie: Steingarten  Alpenpflanze  Sukkulente  

Moos-Steinbrech Info

Saxifraga: lat. saxum = Fels, Stein, frangere = brechen (Wur­zeln zer­spren­gen Steine (Signaturenlehre)); "Steinbrech"

andere Namen: Saxifraga aspera

Der Moos-Steinbrech ist eine ausdauernde krautige Pflanze und wächst in flachen, dichten Polstern. Die meisten Laubblätter bilden eine grundständige, dichte, fast kugelförmige Rosette von maximal 2 Zentimeter Durchmesser. Die Blätter sind schmal lanzettlich und bis zu 6 mm lang. Auffallend ist hierbei, dass diese deutlich nach innen gebogen sind. Sie haben eine Stachelspitze sowie einen bewimperten Rand. Die Stängelblätter sind wechselständig angeordnet.

Die Blütenstiele sind kaum beblättert und werden etwa 2 bis 10 Zentimeter hoch. Die Kronblätter sind eiförmig bis zu 6 Millimeter lang. Die Farbe ist weiß mit orangegelben Punkten.

Die Blütezeit reicht von Juli bis August.

Die Art hat die Chromosomenzahl 2n = 26.


Standort

Die Pflanzen wachsen auf saurem Bodenmilieu und silikatischem Grund.

Verbreitung/Vorkommen

Die Pflanzen wachsen in der Südwestschweiz und in Nordwestitalien von Susa bis zum Simplon-Pass, zum Beispiel im Nationalpark Gran Paradiso auf saurem Bodenmilieu und silikatischem Grund.

Moos-Steinbrech Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; weiß;
Höhe/Länge von 1cm bis 10cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Gebirge; kälteliebend; Mauern, Felsen, Felsspalten; Steinrasen, Steinschuttfluren;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig; gezähnt;
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m);
Höhenstufe min: 1800m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2000m
Bestäubungsart: Fliegenbestäubung; Insektenbestäubung;
Nährstoffbedarf: basenreich;
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
PH-Wert Boden: sauer;
Bodenfeuchte: frisch; sickerfrisch;

Moos-Steinbrech Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: frisch; sickerfrisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Viscum-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®Neolin-Entoxin®
Uresin-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie R (extrem seltene Arten und Arten mit geographischen Restriktionen)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 2 (stark gefährdet)





Weitere Pflanzen der Gattung Saxifraga


>> Alle Pflanzen der Gattung Saxifraga

 

QR-Code für Moos-Steinbrech

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz