Zungen-Steinbrech - Saxifraga callosa

Familie: Saxifragaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Sukkulente

<b>Zungen-Steinbrech - <i>Saxifraga callosa</i></b>
Zungen-Steinbrech - Saxifraga callosa
Bildquelle: Wikipedia User Lokal Profil; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Saxifraga_callosa_ssp._callosa,_RBGE_2010.jpg


Saxifraga: lat. saxum = Fels, Stein, frangere = brechen (Wur­zeln zer­spren­gen Steine (Signaturenlehre)); "Steinbrech"


Zungen-Steinbrech - Saxifraga callosa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Franz Xaver">Wikipedia User Franz Xaver</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Saxifraga_callosa_1.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Saxifraga_callosa_1.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Saxifraga_callosa_1.jpg</a>

Der Zungen-Steinbrech ist eine ausdauernde Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 60 Zentimeter erreicht. Es sind viele nichtblühende Rosetten vorhanden. Die Rosetten-Blätter sind bezüglich Form und Größe variabel. Sie sind linealisch bis länglich lanzettlich, messen 30 bis 100 × 3 bis 6 Millimeter, sind ledrig-fleischig, ganzrandig, an der Vorderseite leicht zugespitzt, am Grund oftmals rötlich und erscheinen gekerbt aufgrund kalkausscheidender Grübchen. Der Stängel ist schlank, hängt bogig herab. Ab der Mitte verzweigt er sich rispig mit dem dichten und reichblütigen, mehr oder weniger kahlen und oftmals einseitswendigen Blütenstand. Die Blütenstiele sind dünn, rötlich und tragen vier oder mehr Blüten. Die Kronblätter sind weiß, dreinervig, oft am Grund punktiert und haben eine Länge von 6 bis 9 Millimeter.

Blütezeit ist von Mai bis Juli.

Die Chromosomenzahl der Unterart subsp. callosa ist 2n = 28.

Man unterscheidet beim Zungen-Steinbrech zwei Unterarten:

Saxifraga callosa subsp. callosa
Saxifraga callosa subsp. catalaunica (Boiss. & Reuter) D.A. Webb; diese Unterart kommt nur in Nordspanien vor.


Verbreitung/Vorkommen

Der Zungen-Steinbrech in der Unterart subsp. callosa kommt in den Seealpen, den Ligurischen Alpen, dem Apennin, auf Sardinien und auf Sizilien montan und subalpin an Kalkfelsen in Höhenlagen von 500 bis 2000 Meter vor.
Gemmoextrakt: Rubus idaeus - HimbeereDr. Koll Gemmoextrakt: Quercus pedunculata - EicheDr. Koll Gemmoextrakt: Wolliger Schneeball – Viburnum LantanaDr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - Weinrebe

Zungen-Steinbrech - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz