Gestutzter Steinbrech - Saxifraga retusa

Familie: Saxifragaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Sukkulente Alpenpflanze

<b>Gestutzter Steinbrech - <i>Saxifraga retusa</i></b>
Gestutzter Steinbrech - Saxifraga retusa
Bildquelle: Wikipedia User HermannSchachner; Bildlizenz: Public Domain;

Saxifraga: lat. saxum = Fels, Stein, frangere = brechen (Wur­zeln zer­spren­gen Steine (Signaturenlehre)); "Steinbrech"
retusus: abgestutzt, eingedrückt


Gestutzter Steinbrech - Saxifraga retusa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User HermannSchachner">Wikipedia User HermannSchachner</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Gestutzter Steinbrech - Saxifraga retusa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User HermannSchachner">Wikipedia User HermannSchachner</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Der Gestutzte Steinbrech ist eine ausdauernde Pflanze. Die Blätter sind 2 bis 4 Millimeter lang, glänzend-dunkelgrün, gegenständig und nach hinten gebogen. Vorne befinden sich 3 bis 5 Gruben, die Kalk ausscheiden. Bewimpert ist nur die untere Blattrandhälfte. Der Stängel erreicht Wuchshöhen von 5 bis 15 Millimeter, ist kahl, aufrecht und trägt 2 bis 4 Blüten. Die Kronblätter sind rot gefärbt, eiförmig, 4 bis 5 Millimeter lang und 2 Millimeter breit. Die Kelchblätter sind halb so lang und besitzen keine Wimpern. Die Staubfäden sind länger als die Kronblätter und rot. Die Staubblätter sind orange.

Blütezeit ist von Mai bis August.

Die Art hat die Chromosomenzahl 2n = 26.


Standort

Auf Silikatfelsen und -schutt sowie im Gratbereich in Höhenlagen von 2000 bis 3000 Meter vor.

Verbreitung/Vorkommen

Der Gestutzte Steinbrech kommt in den Pyrenäen, den Westalpen bis Tessin und den Nordalpen in der Steiermark und bei Salzburg, außerdem in den Karpaten und im Rilagebirge in Bulgarien subalpin bis alpin vor. Die Art ist in den Westalpen zerstreut zu finden. Außerhalb Europas kommt sie nicht vor.

Man kann bei dieser Art zwei Unterarten unterscheiden:

Saxifraga retusa subsp. augustana (Vaccari) P. Fourn.; kommt nur in den Westalpen von Frankreich und Italien vor
Saxifraga retusa subsp. retusa, kommt im gesamten Verbreitungsgebiet ausgenommen in Teilen der Südwestalpen vor.
Adenolin-Entoxin® NN
D.-B.-Entoxin® NMagen-Darm-Entoxin® NSpasmo-Entoxin®

Gestutzter Steinbrech - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: Silikatboden;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz