Hohes Helmkraut - Scutellaria altissima

Familie: Lamiáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten verwildernde Zierpflanze

<b>Hohes Helmkraut - <i>Scutellaria altissima</i></b>
Hohes Helmkraut - Scutellaria altissima
Bildquelle: Wikipedia User Rolf Engstrand; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_06.JPG


Scutellaria: aus dem Deminutiv zu lat. scutum (Schild) = scutellum (Kelch mit schild­förmiger Schuppe); "Helm­kraut"


Hohes Helmkraut - Scutellaria altissima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Franz Xaver">Wikipedia User Franz Xaver</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; Hohes Helmkraut - Scutellaria altissima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rolf Engstrand">Wikipedia User Rolf Engstrand</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_01.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_01.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_01.JPG</a>Hohes Helmkraut - Scutellaria altissima; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rolf Engstrand">Wikipedia User Rolf Engstrand</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_04.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_04.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scutellaria_altissima_04.JPG</a>

Das Hohe Helmkraut ist eine ausdauernde Pflanze, die ein Rhizom als Überdauerungsorgan bildet. Die Sprossachse erreicht Wuchshöhen von bis zu 100 mm sein, sie kann unverzweigt oder verzweigt sein. Die Laubblätter sind 5 bis 15 cm lang und 2 bis 5 cm breit. Die Blattspreite ist eiförmig, der Blattrand ist sägezahnartig. Auf der Unterseite kann entlang der Blattadern eine Behaarung ausgebildet sein.

Die Blütenstände bilden Internodien mit einer Länge von 10 bis 12 mm aus. Die Tragblätter sind 6 bis 10 mm lang und damit kürzer als die Blüten. Sie sind eiförmig bis eiförmig-lanzettlich, ganzrandig, nach vorn spitz und grün gefärbt. Der Kelch kann mit einigen wenigen langen, weißen nichtdrüsigen Trichomen besetzt sein. Die Krone ist 12 bis 16 (selten bis 18) mm lang, bläulich gefärbt, nur die Unterlippe ist weißlich gefärbt. Die Kronröhre ist nahezu unbehaart oder auf der Außenseite fein behaart.


Standort

Das Hohe Helmkraut wächst in Wäldern.

Verbreitung/Vorkommen

Die Art kommt in Ost-Mitteleuropa, Süd-Osteuropa und in Mittel- und Süditalien vor.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Wolliger Schneeball – Viburnum LantanaDr. Koll Gemmoextrakt: Castanea vesca - EsskastanieDr. Koll Gemmoextrakt: Juglans regia - WalnussbaumDr. Koll GemmoKomplex Nr. X - Rachenspray

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz