Sumpf-Helmkraut - Scutellaria galericulata

Familie: Lamiaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Sumpf-Helmkraut - <i>Scutellaria galericulata</i></b>
Sumpf-Helmkraut - Scutellaria galericulata
Bildquelle: Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Scutellaria: aus dem Deminutiv zu lat. scutum (Schild) = scutellum (Kelch mit schild­förmiger Schuppe); "Helm­kraut"
galericulatus: kl. Helm tragend

andere Namen: Gewöhnliches Helmkraut, Kappenhelmkraut


Sumpf-Helmkraut - Scutellaria galericulata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905">Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Sumpf-Helmkraut - Scutellaria galericulata; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske">Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Das Sumpf-Helmkraut ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von 10 bis 40 (50) cm erreicht. Der aufrechte oder aufsteigende und zum Teil weichhaarige Stängel hat einen vierkantigen Querschnitt. Die Laubblätter sind kreuzgegenständig angeordnet, kurz gestielt, eiförmig bis eiförmig-lanzettlich mit herzförmigem Spreitengrund und bis zu 4 cm lang. Die Blätter weisen zudem 4 bis 8 schwache Kerbzähne auf. Die Blattunterseiten und der untere Stängel sind oft rötlich gefärbt.

Die Blüten sitzen in einseitswendigen Paaren in den oberen Blattachseln. Sie sind 12 bis 18 mm lang und von blauvioletter, blauer oder seltener auch weißer Färbung. Die Krone ist nach oben gekrümmt und deutlich länger als der kahle oder lediglich kurzbehaarte Kelch. Die Unterlippe weist einen weißen Fleck mit violetten Strichen auf.


Standort

Die Art ist in Flachmooren, Nasswiesen und Verlandungsgesellschaften, Ufern und Gräben, dem Röhricht stehender und fließender Gewässer sowie an Waldteichen und in Bruchwäldern zu finden. Sie kommt in Höhenlagen bis 1200 m vor.

Verbreitung/Vorkommen

Das Sumpf-Helmkraut besitzt ein sehr großes Verbreitungsgebiet auf der nördlichen Hemisphäre. Es ist in Europa, weiten Teilen Asiens und in Nordamerika heimisch.

Das Sumpf-Helmkraut ist in den meisten Teilen Europas zu finden; in Deutschland ist es verbreitet bis zerstreut anzutreffen.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Juniperus communis - WacholderDr. Koll Gemmoextrakt: Betula alba - SilberbirkeDr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Gemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze Johannisbeere

Sumpf-Helmkraut - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
Boden Feuchte: nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz