Badische Bastard-Mehlbeere - Sorbus badensis

Familie: Rosaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten Laubbaum

<b>Badische Bastard-Mehlbeere - <i>Sorbus badensis</i></b>
Badische Bastard-Mehlbeere - Sorbus badensis
Bildquelle: Wikipedia User BerndH; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Sorbus: lat. Name des Speierlings, evtl. von lat. sorbere = schlür­fen, kelt. sor = herb, arab. sorbet = ur­sprüngl. ein Getränk aus den Früch­ten des Spei­er­lings (Sorbus domestica); "Vogelbeere", "Eber­esche", "Speierling"

andere Namen: Kleinart: Sorbus badensis


Badische Bastard-Mehlbeere - Sorbus badensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User BerndH">Wikipedia User BerndH</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sorbus_badensis_140513.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sorbus_badensis_140513.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sorbus_badensis_140513.JPG</a>

Die Badische Mehlbeere (Sorbus badensis), auch als Badische Bastard-Mehlbeere oder Badische Bastard-Elsbeere bezeichnet, ist eine Kleinart aus dem Komplex der Bastard-Mehlbeeren (Sorbus latifolia-Gruppe). Wie die meisten anderen Bastard-Mehlbeeren ist sie apomiktisch, vermehrt sich also ungeschlechtlich durch Agamospermie. Diese Art ist hybridogen entstanden, wobei an ihrer Entstehung neben der Elsbeere (Sorbus torminalis) vermutlich die Griechische Mehlbeere (Sorbus graeca) beteiligt war.

Die Badische Mehlbeere ist ein Strauch oder kleiner, bis zu 10 Meter hoher Baum. Sie ist der Fränkischen Mehlbeere (Sorbus franconica) sehr ähnlich. Die Blätter sind eiförmig-elliptisch und 7 bis 8 × 3 bis 4 Zentimeter groß. Der Blattgrund ist abgerundet bis breit keilförmig, die Blattlappen spitz und bis zu 5 Millimeter tief eingeschnitten. Die Blätter besitzen 9 bis 10 Paar Seitennerven. Ihr Unterseite ist gelbgrün. Der Kelch ist aufrecht-zusammenneigend. Die Früchte sind 12 × 10 Millimeter groß, rundlich bis schwach birnenförmig und hellrot. Die zahlreichen Lentizellen sind ungefähr 0,3 Millimeter groß.


Standort

Sie kommt in der Regel auf Muschelkalk in Höhenlage bis 300 Meter vor. Ihr bevorzugten Standorte sind westexponierte Hänge in absonnigen Lagen.

Verbreitung/Vorkommen

Die Badische Mehlbeere ist in Süddeutschland im Maintal, Taubertal und im Bauland endemisch.
Spasmo-Entoxin®Viscum-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®Ekzem-Entoxin® N

Badische Bastard-Mehlbeere - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz