Acker-Spark - Spergula arvensis

Familie: Caryophyllaceae
Steckbrief | Systematik

<b>Acker-Spark - <i>Spergula arvensis</i></b>
Acker-Spark - Spergula arvensis
Bildquelle: Wikipedia User Rasbak; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Spergula: evtl. von lat. spargere = ausstreuen (viele Samen); "Spark"
arvensis: zum Acker gehörend


Acker-Spark - Spergula arvensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905">Carl Axel Magnus Lindman Bilder ur Nordens Flora 1901-1905</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Acker-Spark - Spergula arvensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Javier martin">Wikipedia User Javier martin</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>;

Diese einjährige krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 10 bis 50 cm. Sie ist zerstreut oder drüsig behaart, seltener auch ganz kahl. Die Laubblätter sind linealisch-pfriemlich, gegenständig und durch Kurztriebe scheinquirlig gebüschelt wirkend. Oberseits sind sie gewölbt, unterseits besitzen sie eine Längsfurche.

Die Blüten sind fünfzählig. Die Kelchblätter sind etwa 2,5 bis 4,5 mm lang, stumpflich abgerundet und drüsig behaart. Die weißen Kronblätter sind meist wenig länger als der Kelch. Es sind meist zehn Staubblätter vorhanden. Er blüht von Juni bis September.

Die Samen sind kugelig-linsenförmig, schwarz, matt und sehr schmal (bis höchstens 0,2 mm breit) geflügelt.


Verbreitung/Vorkommen

Der Acker-Spark wächst in Ackerunkraut-Fluren, gehackten Äckern, aber auch an Ruderalstellen oder in Waldschlägen. Er bevorzugt frische, nährstoffreiche, kalk- und basenarme, mäßig saure, humose, lockere Sandböden. Der Acker-Spark ist ein Versauerungsanzeiger, der bis zu 50 cm tief wurzeln kann.

Spergula arvensis ist heutzutage in den kühlgemäßigten Zonen praktisch weltweit verbreitet. In Österreich kommt der Acker-Spark zum Teil häufig vor. Vielerorts - so etwa in den Westalpen - ist er jedoch selten zu finden oder sogar gefährdet. In der Schweiz ist er in vielen Gegenden der kollinen und montanen Stufe zu finden.

Der Acker-Spark kommt in Deutschland verbreitet und häufig vor.
Broncho-Entoxin® NUresin-Entoxin®Neolin-Entoxin®
Erkältungs-Entoxin®

Acker-Spark - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; sandiger Boden / Sandboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer;
Boden Feuchte: trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenarm; nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz