Pflanzen aus der Kategorie "Staude"

Stauden sind mehrjährige ausdauernde, (perennierende, pollakanthe), krautige Pflanzen, deren oberirdische Pflanzenteile im Gegensatz zu Bäumen und Sträuchern nicht verholzen, sondern krautig weich sind und in der Regel nach jeder Vegetationsperiode absterben. Im Gegensatz zu den anderen krautigen Pflanzen überdauern Stauden mehrere Jahre und blühen und fruchten (meist) in jedem Jahr erneut, während die Einjährigen, Zweijährigen und die übrigen mehrjährigen (hapaxanthen oder pluriennen, krautigen Pflanzen nach der Blüte absterben.

Pflaaaa anzen
12345



Österreichischer Rippensame - Pleurospermum austriacum

Österreichischer Rippensame Pleurospermum austriacum wächst einzeln oder in lockeren Beständen an lichtreichen bis halbschattigen, kalkreichen, basischen Stellen. Sie bevorzugt Stauden- und Rasengesellschaften. Nach Erich Oberdorfer wächst sie in Mitteleuropa vor allem in Origanetalia-Gesellschaften, auch im Calamagrostio-Pinetum,... mehr Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: wechselfeucht;

Voralpen-Kreuzblümchen - Polygala alpestris

Voralpen-Kreuzblümchen Die Voralpen-Kreuzblume ist ein immergrüner, ausdauernder, krautiger Hemikryptophyt oder Chamaephyt, der Wuchshöhen von 5 bis 15 Zentimeter erreicht. Die Art bildet eine Pleiokormwurzel aus. Der Blütenstand ist eine dichte, 2 bis 3,5 Zentimeter lange und von den stark vergrößerten oberen Stängelblättern... mehr Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Bitteres Kreuzblümchen - Polygala amara

Bitteres Kreuzblümchen Die Bittere Kreuzblume wächst auf Steinrasen, in lichten Kiefernwäldern und in Quellfluren. Sie bevorzugt mäßig trockene bis feuchte, kalkreiche Böden. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht; frisch;

Sumpf-Kreuzblümchen - Polygala amarella

Sumpf-Kreuzblümchen Die Sumpf-Kreuzblume wächst in Feuchtwiesen und Kleinseggensümpfen. Seinem deutschen Trivialnamen Sumpf-Kreuzblume zum Trotz kommt es aber auch auf Halbtrockenrasen und verwandten Gesellschaften vor. Das Sumpf-Kreuzblümchen bevorzugt wechselfeuchte, kalkreiche Substrate. Die Sumpf-Kreuzblume die Charakterart... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: frisch; wechselfeucht;

Kalk-Kreuzblümchen - Polygala calcarea

Kalk-Kreuzblümchen Die Kalk-Kreuzblume gedeiht am besten auf kalkreichen, steinig-mergeligen, aber humusreichen Lehm- oder Tonboden oder Löß. Sie kommt in Lagen mit ziemlich luftfeuchtem und wintermildem Klima vor. Sie besiedelt Halbtrockenrasen und lückige, lichte Trockengebüsche. Sie ist eine Mesobromion-Verbandscharakterart.[1] Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;

Buchsblättriges Kreuzblümchen - Polygala chamaebuxus

Buchsblättriges Kreuzblümchen Als Standort werden lichte Kiefernwälder, Legföhrengebüsche, steinige Matten und Magerrasen meist auf Kalk oder Dolomit bevorzugt. Diese Art ist nicht selten auch auf Granitverwitterungsböden anzutreffen. Sie ist in Mitteleuropa eine Ordnungscharakterart der Erico-Pinetalia, kommt aber auch im Verband... mehr Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Schopfiges Kreuzblümchen - Polygala comosa

Schopfiges Kreuzblümchen Die schopfige Kreuzblume ist eine ausdauernde Pflanze mit einem verzweigten Rhizom und einer dünnen Pfahlwurzel. Das Rhizom bildet fertile und sterile Triebe. Die Stängel sind aufsteigend bis aufrecht, meist unverzweigt. Sie erreicht Wuchshöhen von 15 bis 30 Zentimeter. Die Blätter sind krautig... mehr Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;

Gewöhnliches Kreuzblümchen - Polygala vulgaris

Gewöhnliches Kreuzblümchen Die Gewöhnliche Kreuzblume kommt nur in Europa in lichten Kiefernwäldern, auf wechseltrockenen Wiesen, in Küstendünen, in Zwergstrauchheiden und auf Silikatmagerrasen vor. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Rauher Sonnenhut - Rudbeckia hirta

Rauher Sonnenhut Einige Sorten wie beispielsweise ‘Becky’, ‘Irish Eyes’, ‘Sonora’, ‘Toto’[3] werden in den Gemäßigten Gebieten als Zierpflanzen in Parks und Gärten verwendet.

Großer Sauerampfer - Rumex acetosa

Großer Sauerampfer Mittlerweile wird der Sauerampfer auch gelegentlich im Garten kultiviert. Die Aussaat erfolgt dann im Frühjahr (ca. Mitte März) auf feuchtem Boden in Reihen, später werden die jungen Pflanzen auf 20 cm vereinzelt. Gepflückt werden die jungen, zarten Blätter. Es ist ebenfalls eine Spätsaat im August... mehr Ausaat von 8 bis 3
Saatort: Direktsaat
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Kleiner Sauerampfer - Rumex acetosella

Kleiner Sauerampfer Die Art braucht einen nährstoffarmen, am besten leicht sauren Boden, der optimalerweise eher locker als fest ist. Gerne werden Heiden, sandige Wiesen, Schotterflächen, saure Matten, saure Äcker oder Mauerritzen bevölkert. In den Alpen steigt das Verbreitungsgebiet bis auf 1500 m. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden; Silikatboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; sauer;
Boden Feuchte: mäßig frisch; trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenarm; mäßig nährstoffreich; nährstoffarm;

Wasser-Ampfer - Rumex aquaticus

Wasser-Ampfer Der Wasser-Ampfer gedeiht am besten auf feuchten bis nassen, zeitweise überschwemmten oder überstauten Böden im Bereich von meso- bis eutrophen Gewässern. Die Böden sind meist basenreich und kiesig bis tonig. Mitunter findet sich der Wasser-Ampfer auch auf nährstoffreichen Niedermoorböden. Rumex... mehr Boden Beschaffenheit: sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Berg-Sauerampfer - Rumex arifolius

Berg-Sauerampfer Er wächst dort in Buchenwäldern der Hochlagen sowie auf nährstoffreichen und feuchten Wiesen oder Weiden der Hochlagen. Er kommt vor allem im Aceri-Fagetum, im Alnetum viridis und im Cicerbitetum alpinae vor. Er ist eine Adenostyletalia-Ordnungscharakterart.[1] Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Knäuelblütiger Ampfer - Rumex conglomeratus

Knäuelblütiger Ampfer Man findet den Knäuel-Ampfer zerstreut (und unbeständig) in lückigen Unkrautfluren, an Gräben, Ufern, auch in Schlägen. Er liebt stickstoffreiche, oft mäßig basenhaltige, feuchte, sandige, schlammige oder lehmig-tonige Böden. Er fehlt in rauen Lagen des Tief- und Berglands. Nach Ellenberg ist... mehr

Krauser Ampfer - Rumex crispus

Krauser Ampfer Er kommt in Unkrautfluren, an Ufern, Gräben, auf Äckern, in Gänseangern und in nassen Wiesen vor. Er bevorzugt verfestigten, schweren, nährstoffreichen Lehm- und Tonboden. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: feucht;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Fluß-Ampfer - Rumex hydrolapathum

Fluß-Ampfer Der Fluss-Ampfer wächst im Verlandungsbereich von Seen oder Flüssen oder in Gräben, auch in seichtem Wasser. Auf nassen bis sehr nassen, häufig überschwemmten, mäßig bis nährstoffreichen, schlammigen oder durchschlickten, kiesigen, sandigen oder schluffigen Böden. Der typische Wuchsort ist die... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; Schlammboden / Schlickboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: feucht; nass; wechselnass / zeitweise überschwemmt;

Gemüse-Ampfer - Rumex longifolius

Gemüse-Ampfer

Schnee-Ampfer - Rumex nivalis

Schnee-Ampfer

Garten-Ampfer - Rumex patientia

Garten-Ampfer

Schöner Ampfer - Rumex pulcher

Schöner Ampfer

Garten-Sauerampfer - Rumex rugosus

Garten-Sauerampfer

Ampfer Weidenblättriger - Rumex salicifolius

Ampfer Weidenblättriger Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Hain-Ampfer - Rumex sanguineus

Hain-Ampfer Er wächst von der planaren bis zur montanen Höhenstufe; in der Steiermark steigt er bis 750 m, auf der Schwäbischen Alb bis 1000 m NN.Hain-Ampfer bevorzugt Auwälder und andere feuchte Edellaubwälder; er gedeiht in Ufergehölzen, an Waldsäumen, nassen Wegrändern und auf Waldschlägen. Meist kommt... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: feucht; nass;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Schmalblättriger Ampfer - Rumex stenophyllus

Schmalblättriger Ampfer

Verschiedenblättriger Ampfer - Rumex x heterophyllus

Zwerg-Holunder - Sambucus ebulus

Zwerg-Holunder Die Art wächst an Gebüsch- und Waldrändern, auf Lichtungen und Ödland[1], auf frischen Waldschlägen und in ruderalen Staudenfluren[2]. Im Tiefland tritt sie nur vereinzelt auf, ebenso in kalkarmen Gebieten, sonst wächst sie zerstreut und ist meist bestandsbildend. Sie bevorzugt stickstoffsalzreiche... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Wald-Sanikel - Sanicula europaea

Wald-Sanikel Sanicula europaea gedeiht einzeln an beschatteten, frischen bis mäßig trockenen, meist kalkreichen, basischen Standorten, meist auf Lehm-, seltener auch auf Schluffböden. Er wächst bevorzugt in Buchen- und Hainbuchenwäldern, seltener auch in (trockenen) Auenwäldern. Er ist in Mitteleuropa eine... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Mullboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Kümmel-Silge - Selinum carvifolia

Kümmel-Silge Selinum carvifolia wächst in Feuchtwiesen, Auengebüschen und lichten Waldgesellschaften. Sie bevorzugt wechselfeuchte, meist kalkarme, tonige Böden. Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: wechselfeucht; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig basenreich; nährstoffarm;

Pferde-Sesel - Seseli hippomarathrum

Pferde-Sesel Trockenrasen und in Föhrenwäldern in der collinen bis untermontanen Höhenstufe. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; Lößboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Berg-Sesel - Seseli montanum

Berg-Sesel
Pflaaaa anzen
12345
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz