Pflanzen aus der Kategorie "Strauch"

Als Strauch (auch Busch oder Kleines Gehölz) wird eine Wuchsform von Pflanzen bezeichnet. Sträucher sind Gehölze mit einer basitonen Wuchsform. Das heißt, sie haben keinen Stamm als Hauptachse, sondern sie bilden regelmäßig (üblicherweise jährlich) Stämme aus bodennahen Knospen aus. Sträucher können somit mehrere aufrechte Stämme haben, von denen Verzweigungen ausgehen, an denen sich Blätter (bzw. Nadeln) befinden. Sie können bodendeckend oder aufrecht wachsen.

Pflaaaa aaaaanzen
123456789



Zierapfel - Malus spec.

Zierapfel Der Name Zierapfel beschreibt zahlreiche Zuchtformen und Hybriden im Handel deren Urformen und Herkunft weitgehend unbekannt ist. Die weltweit mit Abstand bekannteste und wirtschaftlich sehr bedeutende Art ist der Kulturapfel (Malus domestica). Daneben werden manche aus Ostasien stammende Arten mit... mehr

Zwerg-Lebensbaum - Microbiota decussata

Zwerg-Lebensbaum Der Sibirische Zwerg-Lebensbaum ist ein immergrüner Strauch, erreicht eine Wuchshöhe ab Wildstandort von 0,5 Meter und in Arboreten von 1 Meter. Die Borke ist braun. Die Blätter können drei verschiedene Formen haben. An den zapfentragenden Zweigen sind die schuppenförmigen Blätter etwa 2 mm lang... mehr

Gagelstrauch - Myrica gale

Gagelstrauch Der Gagelstrauch wächst vorwiegend an den Rändern von Mooren und feuchten Heiden des atlantischen Klimabereichs.

Deutsche Tamariske - Myricaria germanica

Deutsche Tamariske Myricaria germanica ist eine der ersten Pflanzen, die sich auf neu gebildeten Flussalluvionen ansiedeln. Sie wächst zerstreut, meist herdenbildend auf Kies- und Schotter-, und Sandbänken – am häufigsten auf offenen Stellen, die einerseits zeitweise bei Hochwässern stark überflutet werden, andererseits... mehr Boden Beschaffenheit: sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Myrte - Myrtus communis

Myrte Als Standort werden Macchien und Wälder auf etwas feuchteren, steinigen, kalkfreien Böden bevorzugt. Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: feucht;

Bocks-Hauhechel - Ononis arvensis

Bocks-Hauhechel Ihr Hauptvorkommen liegt in Trocken- und Halbtrockenrasen. Diese sind meist durch kontinentales Klima geprägt. Sie ist die Kennart des Verbandes der kontinentalen Halbtrockenrasen, Cirsio-Brachypodion Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden;
Boden Feuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;

Strauchige Hauhechel - Ononis fruticosa

Strauchige Hauhechel Auf trockenen und kalkreichen Böden und Felsen bis 1800m. Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden;
Boden Feuchte: trocken;

Kriechende Hauhechel - Ononis repens

Kriechende Hauhechel Die Art wächst in Halbtrockenrasen-Gesellschaften wie zum Beispiel trockenen Weiden. Sie bevorzugt meist nährstoffhaltige Lehm- und Kalksteinböden. Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: mäßig trocken; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Rundblättrige Hauhechel - Ononis rotundifolia

Rundblättrige Hauhechel Auf trockenen und kalkreichen Böden und Felshängen bis 2000m. Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden Feuchte: trocken;

Dornige Hauhechel - Ononis spinosa

Dornige Hauhechel Sie besiedelt häufig trockene Weiden, Wegböschungen, brachliegende Wiesen und Dämme. Sie bevorzugt nährstoffarme, kalkhaltige Böden. Ihre dornigen Büschel verdrängen wertvolle Futterpflanzen und können beim Weidevieh Fußgeschwüre verursachen. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mild; neutral;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Kapkörbchen - Osteospermum ecklonis

Kapkörbchen Die Bornholmmargerite wird verbreitet als Zierpflanze in Kübeln, Sommerrabatten und Balkonkästen genutzt. Sie wird einjährig kultiviert. Es gibt zahlreiche Hybriden und Sorten, darunter aufrechte, bis zu 1,5 Meter hohe und halbniederliegende.[1] Diese Art ist seit ungefähr 1920 in Kultur.

Großfrüchtige Moosbeere - Oxycoccus macrocarpos

Großfrüchtige Moosbeere Die Kranbeere wächst als Strauch, der sich am Boden kriechend ausbreitet und bis zu einen Meter lange Wurzeln und Ranken ausbildet. Die Blätter sind 1 bis 2 cm lang; sie sind länglich-eiförmig und laufen spitz zu. Die Blüten sind rosa-weiß mit stark zurückgeschlagenen Kronblättern. Die Früchte... mehr

Strauch-Pfingstrose - Paeonia suffruticosa

Strauch-Pfingstrose Sorten der Strauch-Pfingstrose werden in Gärten als Zierpflanze verwendet. Sie sind durch ihren hohen Wuchs und ihre großen Blüten sehr auffällig. Sie ist genügsam und gedeiht in voller Sonne, aber auch an leicht beschatteten Plätzen. Normale Winter überstehen sie problemlos. Bei starkem Frost... mehr Pflanzung von 9 bis 9

Schneeballblättriger Spierstrauch - Physocarpus opulifolius

Schneeballblättriger Spierstrauch Es handelt sich um einen bis 3 m hohen, aufrechten Strauch. Seine Blätter sind breit eiförmig und meist dreilappig. Die weißen bis rosaroten Blüten stehen in kugeligen Schirmtrauben mit bis zu 5 cm Durchmesser. Die Blütenkronblätter sind bis 4 mm lang. Die Blüte hat fünf mittelständige, etwa... mehr

Zirbel-Kiefer - Pinus cembra

Zirbel-Kiefer Die Zirbelkiefer bildet Reinbestände oder ist mit der Europäischen Lärche (Larix decidua) im Vaccinio-Pinetum cembrae vergesellschaftet und bildet mit ihr die Lärchen-Arvenwälder der oberen subalpinen Stufe.[11] Temperatur und Niederschlag Die Zirbelkiefer kommt in Höhenlagen von 1.300 Meter bis... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht; Schatten;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: feucht; frisch; mäßig trocken; trocken; wechselfeucht; wechseltrocken;

Krummholz-Kiefer - Pinus mugo

Krummholz-Kiefer Die Bergkiefer kommt in mindestens drei Unterarten und weiteren Zwischenformen vor, die sich insbesondere in ihrer Gestalt und ihrem Vorkommen deutlich unterscheiden. Die Unterarten bilden außerdem Bastarde, sie sind also hybridogen verbunden, und es gibt eine Reihe von Zwischensippen. Pinus mugo subsp.... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild; neutral;

Moor-Kiefer - Pinus uncinata

Moor-Kiefer Die Moor-Spirke ist Gehölz der montanen Stufe und wächst vorwiegend in Höhen zwischen 800 und 1200 Metern. In den Allgäuer Alpen steigt sie auf dem Windecksattel am Gottesacker bis zu 1750 Metern Meereshöhe auf. Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; sauer;
Boden Feuchte: frisch; nass;

Fingerstrauch - Potentilla fruticosa

Fingerstrauch Diese Art ist an Felshängen, in lichten Wäldern und an Flußufern in Höhenlagen von 0 bis 2000 Meter zu finden. Im Norden des Verbreitungsgebietes werden auch nasse und zeitweise überschwemmte Standorte besiedelt. Pflanzung von 4 bis 5
Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: wechselnass / zeitweise überschwemmt;

Wilde Vogelkirsche - Prunus avium

Wilde Vogelkirsche Die Vogelkirsche liebt die Wärme und wächst in der Sonne, aber auch im Halbschatten. Sie bevorzugt lehmige, nährstoffreiche, frische und feuchte Böden, jedoch keine Staunässe. Die Wildform der Vogelkirsche (Prunus avium) wird oft als Unterlage für die Veredelung der Japanischen Blütenkirsche... mehr Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: lehmiger Boden / Lehmboden; Mullboden;
Boden Feuchte: feucht; frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Kirschpflaume - Prunus cerasifera

Kirschpflaume Die Kirschpflaume wächst als niedriger, breiter Baum oder Strauch und kann Wuchshöhen von 5 bis 8 Meter erreichen. Meist wird eine mehrstämmige Krone ausgebildet. Der recht vielgestaltige Wuchs ähnelt dem der Haferpflaume. Meist hängen die leicht verkahlenden Langtriebe stark über. Die Wuchsform... mehr Boden Feuchte: feucht;

Kirschlorbeer - Prunus laurocerasus

Kirschlorbeer Das Gehölz ist aufgrund seiner ausgeprägten Wuchsfreudigkeit ungeeignet für kleine Gärten, da es in kurzer Zeit einen großen Standraum belegt und sich zudem durch Selbstaussaat bei günstigen Standortbedingungen schnell zu einer Art Unkraut entwickeln kann. Dies ist besonders problematisch, wenn... mehr

Traubenkirsche - Prunus padus

Traubenkirsche Die raschwüchsige Gewöhnliche Traubenkirsche wächst als sommergrüner, bis zu 15 Meter hoher dichter Baum oder seltener als ein bis zu 10 Meter hoher Strauch mit überhängenden Ästen. Der Baum bildet gewöhnlich eine tiefangesetzte und dichtbelaubte Krone von schlanker und kegelförmiger Wuchsform... mehr Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Mullboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht; nass;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Späte Traubenkirsche - Prunus serotina

Späte Traubenkirsche Die Traubenkirsche liebt feuchte Sand- und Lehmböden (Boden-pH sauer bis schwach basisch) des Tieflands und kann auch mit gelegentlichen Überschwemmungen leben. Sie verträgt Sonne bis lichten Schatten, wächst gut im Stadtklima und ist windfest durch ihre herzförmige Wurzel. Gegenüber Winter- und... mehr

Schlehe - Prunus spinosa

Schlehe Der Schlehdorn bevorzugt sonnige Standorte an Weg- und Waldrändern und felsigen Hängen oder in Gebüschen, bei eher kalkhaltigen, oft auch steinigen Böden. Er ist auch als Heckenpflanze weit verbreitet. Man findet ihn häufig in Gesellschaft von Wacholder, Berberitze, Haselnuss, Wildrosen und Weißdornarten.... mehr Lichtanspruch: Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: basisch;
Boden Feuchte: frisch; mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig basenreich; mäßig nährstoffreich;

Zwerg-Mandel - Prunus tenella

Zwerg-Mandel Die Zwerg-Mandel wächst auf Trockenwiesen, darunter besonders auf Steppenwiesen, sowie in Gebüschen und Gebüschresten, an Feldrainen und an den Rändern von Weingärten. Sie ist nur im Gebiet der pannonischen Flora anzutreffen.[1] Boden Feuchte: trocken;

Feuerdorn - Pyracantha coccinea

Feuerdorn Dekorativer Zierstrauch der Gärten und Anlagen. Wegen der Schnittfestigkeit ist er für Heckenpflanzungen und als Wandspalier sehr geeignet.

Felsen Kreuzdorn - Rhamnus saxatilis

Felsen Kreuzdorn Der Felsen-Kreuzdorn bevorzugt sonnige, trockene und felsige Hanglagen. Halbschatten wird toleriert, feuchte Standorte werden gemieden. Man trifft ihn häufig auf basischem und stickstoffarmen Untergrund, er gilt als Anzeiger für Kalkböden. Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mild;
Boden Feuchte: trocken;

Rostblättrige Alpenrose - Rhododendron ferrugineum

Rostblättrige Alpenrose Als Standort werden frische, meist bodensaure Nadelwälder, lichte Gebüsche, Zwergstrauchheiden und Krummholzgebüsche bevorzugt. Die Rostblättrige Alpenrose meidet kalkhaltigen Untergrund, dort würde die vikariierende Art Rhododendron hirsutum vorkommen. Die Rostblättrige Alpenrose gedeiht in Höhenlagen... mehr Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; Silikatboden;
Boden PH-Wert: sauer;

Bewimperte Alpenrose - Rhododendron hirsutum

Bewimperte Alpenrose Als Standort werden in erster Linie kalkreiche Krummholzgebüsche und Zwergstrauchheiden bevorzugt. Weiters ist sie auch auf Kalkschutt, Geröll und steinigen Hängen sowie in lichten Föhren- und Latschenwäldern anzutreffen. Die Bewimperte Alpenrose gedeiht in Höhenlagen zwischen 600 und 2500 Metern.... mehr Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Zwerg-Alpenrose - Rhodothamnus chamaecistus

Zwerg-Alpenrose Als Standort werden kalkreiche sonnige Lagen, Fels- und Schuttfluren, Zwergstrauchheiden und Latschengebüsche bevorzugt. Sie ist eine Charakterart des Erico-Rhododendretum hirsuti.[1] Sie gedeiht in der montanen bis unteralpinen Höhenstufe in Höhenlagen zwischen 500 und 2400 Metern. In den Allgäuer... mehr Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden;
Boden PH-Wert: neutral;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;
Pflaaaa aaaaanzen
123456789
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz