Sumpffarn - Thelypteris palustris

Familie: Sumpffarngewächse - Thelypteridaceae

Kategorie: Sporenpflanze  

Sumpffarn Info

Thelypteris: gr. thelys = weiblich, pteris = Farn, Feder; "Lap­pen­farn"
palustris: sumpfig, moorig

andere Namen: Syn. Acrostichum thelypteris L. 1753, Aspidium thelypteris (L.) Sw. 1802, Dryopteris thelypteris (L.) A. Gray 1848, Lastrea thelypteris (L.) Presl 1836, Nephrodium thelypteris (L.) Stremp. 1822.

Der Sumpffarn ist ein 30-80 cm hoher Geophyt mit weit kriechendem, bis 50 cm langem Rhizom. Seine Wedel sind 15-100 cm lang, am Grunde wenig verschmälert und zart. Die Sporen tragenden Wedel entfalten sich mehrere Wochen nach den sterilen Wedeln. Die Fiederchen sind schmal lineal ganzrandig (bis schwach gezähnelt), mit gelblichen Drüsen und weißlichen Haaren und mit zurückgerolltem Rand, sie haben keinen speziellen Duft. Die Sori liegen zwischen Mittelrippe und Rand und sind später diesem genähert. Die Sporenreife liegt zwischen Juli und September.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 70 oder 72.


Standort

Der Sumpffarn tritt in lockeren Herden an beschatteten bis lichtreichen, doch absonnigen, frischen, kalkarmen, sauren, oft modrig-humosen Lehmböden auf. Er besiedelt meist zusammen mit anderen Farnen vor allem montane Buchen- und Buchen-Tannen-Wälder, kommt aber auch in artenreichen Tannen-Fichten-Wäldern (Pyrolo-Abietetum) und in subalpinen Hochstaudenfluren vor. Er kommt vor allem in der Gesellschaft Carici elongatae-Alnetum des Verbands Alnion oder in Gesellschaften des Verbands Magnocaricion vor.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet des Sumpffarns erstreckt sich von Europa bis Vorderasien und Nordafrika, die etwas abweichende Sippe, var. pubescens (Laws.) Fern. tritt in Ostasien und in Nordamerika auf, die in Europa heimische Sippe, var. palustris findet man vor allem im temperierten Gebiet nordwärts bis Südschweden und Finnland, im subkontinentalen Bereich und in den Alpen bis 1200 m Höhe, im Mittelmeergebiet ist sie selten.

Sumpffarn Steckbrief

Blütenfarbe: grün, braun oder unscheinbar;
Höhe/Länge von 30cm bis 80cm
Blütezeit von Juli bis September
Lebensraum: Auen; Ebene; Gewässer, Feuchtgebiete; Mittelgebirge; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blattstellung: grundständige Blattrosette / Blätter
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig; gezähnt;
Häufigkeit: sehr selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m);
Höhenstufe min: 0m
Lichtbedarf: Halbschatten;
Nährstoffbedarf: nährstoffreich;
Bodenart: toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
PH-Wert Boden: mäßig sauer;
Bodenfeuchte: nass;

Sumpffarn Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: toniger Boden / Tonboden; torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer;
Boden Feuchte: nass;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;
Dr. Koll GemmoKomplex Nr. 1Gemmoextrakt: Vaccinium vitis idaea - PreiselbeereDr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Pflanzenextrakt: Gelber Enzian – Gentiana lutea

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie VU (Verletzlich)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 3 (gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 3 (gefährdet)





 

QR-Code für Sumpffarn

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz