Kugel-Knabenkraut - Traunsteinera globosa

Familie: Orchidaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Kugel-Knabenkraut - <i>Traunsteinera globosa</i></b>
Kugel-Knabenkraut - Traunsteinera globosa
Bildquelle: Wikipedia User Hiku2; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_(12831970374).jpg


Traunsteinera: n. d. bayer. Stadt Traunstein; "Kugelknabenkraut"
globosus: kugelförmig, kugelig


Kugel-Knabenkraut - Traunsteinera globosa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Meneerke bloem">Wikipedia User Meneerke bloem</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_01.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_01.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_01.JPG</a>Kugel-Knabenkraut - Traunsteinera globosa; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User BerndH">Wikipedia User BerndH</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_030710.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_030710.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Traunsteinera_globosa_030710.jpg</a>

Die Rosa Kugelorchis ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 20 bis 60 Zentimetern erreicht. Vier bis sechs lanzettliche Blätter von bläulich grüner Farbe sind aufrecht am dünnen Stängel verteilt. Der anfangs pyramidenförmige Blütenstand wird später halbkugelig bis eiförmig. Der Blütenstand ist sehr dicht und reichblütig.

Die Blüten sind rosa mit purpurroten Punkten auf der Lippe. Die Sepalen sind lang ausgezogen mit knopfartiger Spitze. Der Mittellappen der dreispaltigen Lippe hat eine aufgesetzte Spitze. Der zylindrische Sporn ist kürzer als der Fruchtknoten. Die Blütezeit ist von Juni bis Juli.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 42.


Standort

Die kalkliebende Pflanze bevorzugt als Standort frische Kalk-Magerrasen oder Bergwiesen, in der subalpinen Höhenstufe auch Wildheu-Hänge.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet umfasst die europäischen Gebirge von den Pyrenäen bis zum Balkan.

Die Art kommt von der collinen bis zur subalpinen Höhenstufe vor. In Deutschland steigt sie in den Alpen bis 2110 m Seehöhe. In Österreich ist die Art zerstreut anzutreffen. Sie fehlt im Burgenland und ist in Wien ausgestorben.
Adenolin-Entoxin® NN
Spasmo-Entoxin®D.-B.-Entoxin® NNeolin-Entoxin®

Kugel-Knabenkraut - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; mild;
Boden Feuchte: frisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Sonstiges

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 42
Bienenbestäubung

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz