Vogelfuß-Klee - Trifolium ornithopodioides

Familie: Fabaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Gründüngung-Bodenverbesserer

<b>Vogelfuß-Klee - <i>Trifolium ornithopodioides</i></b>
Vogelfuß-Klee - Trifolium ornithopodioides
Bildquelle: Wikipedia User Rasbak; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Trifolium_ornithopodioides,_vogelpootklaver.jpg


Trifolium: lat. tri = drei, folium = Blatt (Blattform); "Klee"

andere Namen: Syn. Trigonella ornithopodioides

Alle Kleearten ziehen Wurzelknöllchen bildende, Stickstoff bindende Knöllchenbakterien (Rhizobium) an, die mit dem Klee eine Symbiose eingehen.

Der Vogelfuß-Klee ist eine einjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen zwischen 5 und 20 Zentimeter erreicht. Die Sprossachse ist kriechend, lose auf dem Boden liegend. Sie ist kahl.

Die Laubblätter sind etwa 4 Zentimeter gestielt. Die Blätter sind dreifiedrig, die einzelnen Fiedern zwischen 0,4 und 1,4 Zentimeter lang und 0,3 bis 0,8 Zentimeter breit. Die Spreiten sind herzförmig zur Basis hin schmaler werdend. Der Blattrand ist fein gezähnelt. Die Spitze ist stumpf oder eingekerbt. Die Nebenblätter sind etwa 8 Millimeter lang, lanzettlich und mit scharfer Spitze.

Die Blütenstände sind ein- bis fünfblütig und sitzen an bis zu 2 Zentimeter langen Blütenstandsachsen in den Blattachseln. Die Tragblätter sind etwa 1 Millimeter lang, lanzettlich und hyalin. Die Blüten sitzen an 1 bis 3 Millimeter langen, aufrechten Blütenstielen, die nach der Anthese umbiegen können.

Der Kelch ist etwa 0,5 Zentimeter lang. Er ist im unteren Teil röhrenförmig und 10-nervig. Die Kelchzähne sind dreieckig, mit scharfer Spitze und länger als die Kelchröhre. Die Krone ist 0,6 bis 0,8 Zentimeter lang und zwischen 0,3 und 0,4 Zentimeter breit. Sie ist weiß oder rosa. Die Fahne ist länglich mit abgerundeter Spitze und länger als Schiffchen und Flügel.

Die Hülsenfrüchte sind 6 bis 10 Millimeter lang und 3 bis 4 Millimeter breit. Sie sind 5- bis 9-samig, linealisch und ragen aus dem Kelch heraus. Die Hülsen sind leicht gebogen, venig und behaart. Nach der Fruchtreife sind sie an zwei Nähten aufreißend. Die Samen durchmessen zwischen 1 und 2 Millimeter. Sie sind eiförmig, glatt und von brauner Farbe.

Die Chromosomenzahl ist 2n = 16.


Standort

Vogelfuß-Klee wächst an Küstenhängen und Straßenrändern.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet des Vogelfuß-Klees umfasst den Großteil Südeuropas, Algerien und Marokko, sowie die Balearen und die Azoren. Neophytische Vorkommen finden sich in Süd- und Westaustralien, auf Neuseeland und den Chatham-Inseln sowie in Südafrika.
Viscum-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®Neolin-Entoxin®
Uresin-Entoxin®

Vogelfuß-Klee - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: sandiger Boden / Sandboden;
Boden Feuchte: trocken;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz