Alpen-Wiesen-Klee - Trifolium pratense subsp. nivale

Familie: Fabaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Alpen-Wiesen-Klee - <i>Trifolium pratense subsp. nivale</i></b>
Alpen-Wiesen-Klee - Trifolium pratense subsp. nivale
Bildquelle: Wikipedia User Thommybe; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Trifolium: lat. tri = drei, folium = Blatt (Blattform); "Klee"

andere Namen: Trifolium nivale


s.auch Trifolium pratense

Die Erstveröffentlichung von Trifolium pratense erfolgte 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum. Es ist die Lectotypusart der Gattung Trifolium. Ein Synonym Trifolium pratense L. von ist Trifolium pratense var. sativum Schreb. Trifolium pratense gehört zur Untersektion Trifolium der Sektion Trifolium in der Gattung Trifolium.

Beim Wiesen-Klee (Trifolium pratense) unterscheidet man in Mitteleuropa drei Unterarten:

Küsten-Wiesen-Klee (Trifolium pratense subsp. maritimum (Zabel) Rothm.)
Alpen-Wiesen-Klee (Trifolium pratense subsp. nivale (W.D.J. Koch) Arcang.)
Gewöhnlicher Wiesen-Klee (Trifolium pratense L. subsp. pratense)


Matrix-Entoxin®Viscum-Entoxin® NAdenolin-Entoxin® NN
Prostata-Entoxin® N

Alpen-Wiesen-Klee - Garten/Anbau

Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz