Persischer Klee - Trifolium resupinatum

Familie: Fabaceae
Steckbrief | Systematik

<b>Persischer Klee - <i>Trifolium resupinatum</i></b>
Persischer Klee - Trifolium resupinatum
Bildquelle: Wikipedia User Fornax; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Trifolium: lat. tri = drei, folium = Blatt (Blattform); "Klee"

andere Namen: Wende-Klee


Persischer Klee - Trifolium resupinatum; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Illustrations of the British Flora 1924 - Walter Hood Fitch">Illustrations of the British Flora 1924 - Walter Hood Fitch</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>;

Der Persische Klee ist eine ein- bis zweijährige, krautige Pflanze. Der nicht wurzelnde Stängel wächst niederliegend bis aufsteigend und erreicht Wuchslängen von etwa 10 bis 30 cm.

Die Laubblättchen sind verkehrt-eiförmig und am Rande gesägt.

Die halbkugeligen Blütenköpfe erreichen eine Breite von normalerweise 10 mm, zur Fruchtzeit vergrößern sie sich jedoch auf bis zu 20 mm. Die fünf bis acht mm lange Krone ist rosa bis purpurviolett gefärbt. Die Fahne ist meist frühzeitig nach unten gerichtet, während das Schiffchen nach oben weist. („Wende-Klee“). Der Kelch ist zweilippig und besitzt eine drüsig-zottige Oberlippe. Zur Fruchtzeit ist er blasig aufgetrieben und netznervig.

Der Persische Klee blüht vorwiegend in den Monaten April bis Juni.


Standort

Der Persische Klee wächst in Trittgesellschaften und Wegeunkrautgesellschaften. Er bevorzugt warme, dichte, salzhaltige und tonige Lehmböden.

Verbreitung/Vorkommen

Der Persische Klee kommt von Frankreich übers Mittelmeergebiet bis in den Iran vor. Ferner ist er in Nordafrika zu finden.

In Mitteleuropa wird der Persische Klee hin- und wieder zur Böschungsbegrünung angesät. Auch wird er als Futterpflanze kultiviert und verwildert gelegentlich.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Vitis vinifera - WeinrebeDr. Koll Pflanzenextrakt Griffonia MacaDr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - Esche

Persischer Klee - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: salzertragend; sandiger Boden / Sandboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: frisch; wechselfeucht;
Boden Nährstoffgehalt: nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz