Hängendes Nabelkraut - Umbilicus rupestris

Familie: Dickblattgewächse - Crassulaceae

Kategorie: Sukkulente  Steingarten  mediterrane Pflanze  

Hängendes Nabelkraut Info

rupestris: Felsen liebend

andere Namen: Venusnabel

Umbilicus ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae). Sie wird im deutschen auch als Venusnabel oder Nabelkraut bezeichnet.
Der botanische Name der Gattung leitet sich vom lateinischen Wort für „Nabel“ ab und verweist auf die nabelartige Vertiefung der Schildblätter.
Die Arten der Gattung Umbilicus sind kleine, kahle, ausdauernde, mehr oder weniger laubabwerfende, sukkulente krautige Pflanzen. Bis auf Umbilicus oppositifolius besitzen sie fast immer einen knolligen oder rhizomartigen Wurzelstock. Die weichfleischigen Laubblätter sind gestielt, fast kreisförmig, für gewöhnlich (außer bei Umbilicus oppositifolius) mehr oder weniger schildförmig und besitzen in der Mitte eine Vertiefung. Der Blattrand ist gekerbt bis gezähnt. Die Blätter an den Trieben werden in der Regel nach oben hin immer kleiner und sind linealisch-lanzettlich geformt.

Der meist vielblütige, lange und manchmal verzweigte Blütenstand ist eine endständige Traube oder Rispe. Die manchmal aufrechten, meist jedoch waagerechten oder hängenden Blüten sind fünfzählig und obdiplostemon. Ihre röhren- oder glockenförmige Krone hat aufrechte oder an der Spitze ausgebreitete Zipfel, die immer mit der Basis verwachsen sind. Die Kronblätter sind weiß, grün oder gelb gefärbt und manchmal purpurn überlaufen.

Die Frucht ist eine schlanke Balgfrucht.


Standort

Beschattete Felsspalten und Mauern

Verbreitung/Vorkommen

Die Gattung Umbilicus ist in West- und Mitteleuropa, in Makaronesien, im Mittelmeergebiet, im Nahen Osten, von Westasien bis in den westlichen Kaukasus, auf der Arabischen Halbinsel und in Nord-, Mittel- und Ost-Afrika verbreitet.

Hängendes Nabelkraut Steckbrief

Blütenfarbe: gelb; grün, braun oder unscheinbar; rot, rosa oder purpurn;
Höhe/Länge von 10cm bis 50cm
Blütezeit von Mai bis Juli
Lebensraum: Mauern, Felsen, Felsspalten;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig; gebuchtet; gekerbt;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Schildförmig (z. B.: Tropäolum);
Häufigkeit: verbreitet
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Lichtbedarf: Halbschatten; Schatten;
Bodenart: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Hängendes Nabelkraut Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Schatten;
Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Neolin-Entoxin®
Spasmo-Entoxin®Prostata-Entoxin® NFella-Entoxin®

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie CR (Vom Aussterben bedroht)





 

QR-Code für Hängendes Nabelkraut

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz