Dreiblättriger Baldrian - Valeriana tripteris

Familie: Baldriangewächse - Valerianaceae

Kategorie: Alpenpflanze  

Dreiblättriger Baldrian Info

Valeriana: lat. valere = gesund sein (Heilwirkung); "Baldrian"

Die Pflanze wird etwa 30 bis 60 Zentimeter hoch. Die Spreiten der Grundblätter sind deutlich herzförmig, wobei die oberen Stängelblätter dreischnittig, selten fünfschnittig oder ungeteilt sind. Die Laubblätter sind kahl bis dicht, fast graufilzig behaart. Die Krone ist weiß bis blassrosa.

Blütezeit ist von April bis Juli.

Die Chromosomenzahl ist 2n = 16, auch für die Unterarten subsp. tripteris und subsp. austriaca.


Standort

Als Standort bevorzugt die kalkliebende Pflanze feucht-schattige Felshänge, Felsspaltengesellschaften, Felsblöcke in Wäldern in der montanen bis subalpinen Höhenstufe. Sie ist eine Charakterart der Klasse Aplenietea trichomanis.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet des Dreiblättrigen Baldrian sind Gebirge Europas von den Vogesen bis zu den Karpaten, weiters bis Nordspanien, dem südlichen Italien und dem Norden Griechenlands. Die Pflanze ist insgesamt in Österreich häufig, fehlt aber im Burgenland und Wien.

Dreiblättriger Baldrian Steckbrief

Blütenfarbe: rot, rosa oder purpurn; weiß;
Höhe/Länge von 10cm bis 60cm
Blütezeit von April bis Juli
Lebensraum: Gebirge; Mauern, Felsen, Felsspalten; Mittelgebirge; Steinrasen, Steinschuttfluren; Wälder, Waldränder, Gebüsche, Lichtungen, Böschungen;
Blütenstand: Doldenrispe, Scheindolde
Blattstellung: mittlere Stängelblätter gegenständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: gezähnt;
Häufigkeit: zerstreut
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Hochlage (1500-3000m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 500m
Höhenstufe max. in den Alpen: 2500m
Bestäubungsart: Insektenbestäubung;
Lichtbedarf: Halbschatten; Licht;
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;

Dreiblättriger Baldrian Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; kalkhaltiger / kalkreicher Boden; steiniger Boden / Kies / Grus;
Dr. Koll Gemmoextrakt: Rosmarinus officinalis - RosmarinDr. Koll Pflanzenextrakt: Gelber Enzian – Gentiana luteaDr. Koll Pflanzenextrakt: Chlorella - Dr. KollGemmoextrakt: Rubus idaeus - Himbeere

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz