Bunte Wicke - Vicia dasycarpa

Familie: Schmetterlingsblütler

Kategorie: Gründüngung-Bodenverbesserer  Bienenblume  

Bunte Wicke Info

Vicia: lat. vincere = umwinden, überwinden, besiegen (ran­ken­de Wuchs­form); "Wicke"

andere Namen: Vicia varia Host, Vicia villosa subsp. varia

Vicia villosa subsp. varia (Host) Corb. ist Vicia villosa Roth subsp. villosa sehr ähnlich, aber anfangs sind bei der Bunten Wicke Stängel, Blätter und Kelch anliegend (Haare länger als 1 mm) behaart, später verkahlend - bei der Nominatform aber schon von Anfang an kahl.

Die Bunte Wicke ist eine meist einjährige, selten ausdauernde krautige Pflanze. Der Stängel ist dünn, zäh und wie die Laubblätter zerstreut und kurz behaart bis fast kahl.

Die gefiederten Laubblätter haben viele Blättchen in sieben bis zehn Paaren und sind kleiner als bei V. villosa. Sie sind meist 1 bis 2 cm lang und 2 bis 3 mm breit, abgerundet bis spitz, seltener ausgerandet, frischgrün und schwach behaart.

Die Nebenblätter sind klein, die unteren halbspießförmig.

Die Blütenstände sind so lang bis wenig länger wie die Laubblätter, meist nur etwa fünf- bis 15-blütig (selten mit bis zu 25 Blüten) und ziemlich locker aufgebaut.

Die Blüten sind mehr oder weniger 12 bis 17 mm lang, abstehend und nur zuletzt nickend. Der Kelch ist glockig, oft violett überlaufen und besitzt kurze, fast kahle Zähne. Die unteren Kelchzähne sind lanzettlich, länger als die oberen, aber kürzer als die Röhre. Die fünf Kronblätter sind meist purpurviolett, selten auch weiß. Die Flügel sind heller als die Fahne.

Die Hülsen sind etwa 2 bis 4 cm lang und 7 bis 10 mm breit, mit einem aus dem Kelch wenig hervorragendem Stielchen. Sie besitzen zwei bis acht Samen.

Die Samen sind rundlich, etwas abgeflacht, matt und von violettbrauner bis schwarzer Färbung.


Standort

Die Bunte Wicke wächst in Getreidefeldern, an Wegrändern und hat ansonsten ähnliche Standortansprüche wie die Zottige Wicke.

Verbreitung/Vorkommen

Die Bunte Wicke ist in Südeuropa von der Iberischen Halbinsel bis zu den Balkanländern, Dänemark und Südschweden, sowie Kleinasien, Syrien und Nordafrika beheimatet.

Sie wächst in Deutschland häufiger nur in Ostdeutschland, Nord-Bayern und in Südwest-Deutschland.

Bunte Wicke Steckbrief

Blütenfarbe: blau, lila oder violett;
Höhe/Länge von 30cm bis 1,2m
Blütezeit von Juni bis August
Lebensraum: Äcker, Getreidefelder, Brachen; gestörte Standorte: Schutt- und Kiesplätze, Wege, Straßenränder, Unkrautfluren, Stadt, Pflasterritzen, u.a.;
Blütenstand: Traube
Blattstellung: mittlere Stängelblätter wechselständig
Blattspreite: geteilt
Blattrand: ganzrandig;
Besonderheiten Blatt/Pflanze: Mit Blattranken; Nebenblätter (kleine Seitenblätter am Blattgrund); Stengel rankend;
Häufigkeit: selten
Lebensdauer: einjährig;
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Nährstoffbedarf: basenreich; nährstoffreich;
Bodenart: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden;
Bodenfeuchte: mäßig trocken;

Bunte Wicke Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Rosidae - Rosenähnliche
Ordnungsgruppe:
Rosiflorae - Rosenblütige
Ordnung:
Fabales - Hülsenfrüchtler (Leguminosae)
Familie:
Fabaceae
Gattung:
Vicia
Art:
dasycarpa

Bunte Wicke Garten / Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; sandiger Boden / Sandboden;
Boden Feuchte: mäßig trocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;
Gemmoextrakt: Tilia tomentosa - SilberlindeDr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheGemmoextrakt: Ribes nigrum - schwarze Johannisbeere

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz