Pflanzen aus der Familie der Aronstabgewächse - Araceae

Buckelige Wasserlinse - Lemna gibba

Familie: Aronstabgewächse

Die Bucklige Wasserlinse (Lemna gibba) ist eine von sieben Arten aus der Gattung Wasserlinsen (Lemna). Diese werden neuerdings zur Familie der Aronstabgewächse...

Calla - Zantedeschia spec.

Familie: Aronstabgewächse

Zantedeschien sind ausdauernde krautige Pflanzen, die Wuchshöhen bis 2,5 Meter erreichen. Sie bilden ein kriechendes Rhizom oder Knollen als Überdauerungsorgan...

Dieffenbachia-Arten - Dieffenbachia spec.

Familie: Aronstabgewächse

Die Dieffenbachien (Dieffenbachia) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Einige Sorten sind beliebte Zimmerpflanzen,...

sehr giftig

Dieffenbachie - Dieffenbachia seguine

Familie: Aronstabgewächse

Die deutschen Trivialnamen wie Schweigrohr deuten auf die im 17. Jahrhundert geübte Praxis des Einsatzes – insbesondere an beim Fliehen ertappten Sklaven...

sehr giftig

Dreiblatt-Feuerkolben - Arisaema triphyllum

Familie: Aronstabgewächse

Arisaema triphyllum ist eine mehrjährige krautartige Pflanze, die aus einer Knolle wächst. Es handelt sich um eine höchst variable Art, die normalerweise...

gering giftig bis giftig

Dreifurchige Wasserlinse - Lemna trisulca

Familie: Aronstabgewächse

Die Dreifurchige Wasserlinse (Lemna trisulca) ist eine von sieben Arten aus der Gattung Wasserlinsen (Lemna). Diese werden neuerdings zur Familie der Aronstabgewächse...

Flamingoblumen - Anthurium spec.

Familie: Aronstabgewächse

Die Flamingoblumen (Anthurium), auch eingedeutscht Anthurien genannt, bilden mit mehr als 600 bis über 1000 Arten die einzige Gattung der Tribus Anthurieae...

Gefleckter Aronstab - Arum maculatum

Familie: Aronstabgewächse

Der Gefleckte Aronstab ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 40 cm erreicht. Er ist ein Geophyt, der ein knolliges, walnussgroßes...

sehr giftig

Kleine Wasserlinse - Lemna minor

Familie: Aronstabgewächse

Wasserlinsen bestehen meist aus einem oder mehreren „Blättchen“ (eigentlich Phyllokladien), die luftgefüllte Hohlräume enthalten, mit Hilfe derer...

Kletter-Baumfreund - Philodendron scandens

Familie: Aronstabgewächse

Bei Philodendron-Arten handelt es sich um immergrüne, ausdauernde krautige Pflanzen, die als Wurzelkletterer, epiphytisch oder buschförmig wachsen können....

gering giftig

köstliches Fensterblatt - Philodendron deliciosa

Familie: Aronstabgewächse

Das Köstliche Fensterblatt (Monstera deliciosa) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Fensterblätter (Philodendron) in der Familie der Aronstabgewächse...

gering giftig

Rote Wasserlinse - Lemna turionifera

Familie: Aronstabgewächse

Lemna: gr. limne = Sumpf, Teich (Standort); "Wasserlinse"

Schlangenwurz - Calla palustris

Familie: Aronstabgewächse

Die Sumpf-Calla wurde zur Blume des Jahres 1988 gewählt.

gering giftig bis giftig

Titanwurz - Amorphophallus titanum

Familie: Aronstabgewächse

Amorphophallus titanum ist eine der spektakulärsten Erscheinungen in der Pflanzenwelt. Im Westen wurde sie durch den Florentiner Botaniker Odoardo Beccari...

Vielwurzelige Teichlinse - Spirodela polyrhiza

Familie: Aronstabgewächse

Die Art kann im Aquarium kultiviert werden.[3]

Wenigrippige Wasserlinse - Lemna aequinoctialis

Familie: Aronstabgewächse

Lemna: gr. limne = Sumpf, Teich (Standort); "Wasserlinse"

Wurzellose Zwergwasserlinse - Wolffia arrhiza

Familie: Aronstabgewächse

Die winzigen Pflanzenkörper, die bei Wasserlinsen als „Sprossglieder“ (nicht: Blätter!) bezeichnet werden, sind bei Wolffia arrhiza ellipsoid bis...

Wusstest Du schon?

Amorphophallus titanum ist eine der spektakulärsten Erscheinungen in der Pflanzenwelt. Im Westen wurde sie durch den Florentiner Botaniker Odoardo Beccari bekannt, der 1878 während einer Expedition im Atjer Mantior auf Sumatra am 6. August Blätter und eine fruchtende Pflanze sowie am 5. September ein blühendes Exemplar sah. Beccari schickte einige Knollen und Samen nach Florenz. Die Knollen gingen zugrunde, aber einige wenige Samen keimten, und von diesen Sämlingen wurden einige an die Royal Botanic Gardens in Kew, London gesandt. Dort gelangte ein Pflanzenexemplar 1889, elf Jahre nach der Entdeckung, zum ersten Mal außerhalb ihrer tropischen Heimat zur Blüte. Bereits im November 1878, dem Jahr der Entdeckung, gab Beccari seinen außergewöhnlichen Fund im Gardeners Chronicle bekannt und benannte die Pflanze Conophallus titanum. Giovanni Arcangeli gab ihr 1879 ihren derzeit gültigen wissenschaftlichen Namen. Den Rekord für den weltweit größten Titanwurz-Blütenstand hält der Cibodas Botanische Garten, Bogor, Indonesien, mit einer Höhe von 3,734 Metern im Jahr 2016.[4] Im Botanischen Garten Bonn gab es 2006 die erste Titanenwurz außerhalb ihrer Heimat, dem indonesischen Urwald, die drei Blütenstände gleichzeitig hervorbrachte. Die etwa 117 kg schwere Knolle hatte bereits im Jahr 2003 einen rekordverdächtigen Blütenstand hervorgebracht, nach 2006 und 2009 blühte sie 2017 wieder.[5] Im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth wurde ein besonders kurzer Zeitabstand zum Wiedererblühen beobachtet. Dieselbe Pflanze, die Anfang August 2014 blühte, trieb nach weniger als einem Jahr abermals einen Blütenstand, der am 6. Juni 2015 aufging.[6] Am 18. Juni 2016 erblühte dort eine zweite Pflanze.[7] Im Palmengarten der Stadt Frankfurt blühte dasselbe Exemplar im April und Dezember 2018, ohne dazwischen ein Blatt zu entwickeln. Beide Blütenstände waren über 2 m hoch.

Titanwurz

Titanwurz - Amorphophallus titanum




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz