Die Pflanzenarten der Gattung Omphalodes:

Frühlings-Nabelnüßchen - Omphalodes verna

Familie: Boretschgewächse

Das Frühlings-Nabelnüsschen ist ein 5 bis 20 selten bis 30 Zentimeter hoher, ausdauernder Hemikryptophyt mit aufsteigendem bis aufrecht stehendem, weichhaarigem...

Venus-Nabelnüsschen - Omphalodes linifolia

Familie: Boretschgewächse

Omphalodes: gr. omphalos = Nabel, eidos = Gestalt (wg. der Frucht­form); "Nabelnuß", "Gedenkemein"

Wald-Nabelnüßchen - Omphalodes scorpioides

Familie: Boretschgewächse

Das Wald-Nabelnüsschen wächst als einjährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern. Der Stängel ist niederliegend oder...

 

Wusstest Du schon?

Beifuss ist eines der wichtigsten Räucherkräuter. Räuchern mit getrocknetem Beifußkraut wirkt reinigend, schützend und segnend. Seinen Namen bekam der Beifuss, da er „an den Fuß gebunden“ seinem Träger beim Wandern niemals ermüden lässt[2] Beifuß galt im Mittelalter als sehr wirksames Mittel gegen und für Hexerei. Beigemischt war es Bestandteil vieler sogenannter magischer Rezepturen. Für die alten Germanen war Beifuß die mächtigste aller Pflanzen: Mugwurz – Machtwurz! “Gedenke du, Beifuß, was Du versprachst, Was du anordnetest in feierlicher Kundgebung! Una heisst du, älteste Wurze! Du überwindest Dreie und Dreissige Du überwindest Eiter und Anfälle Du überwindest die Leidkraft, die über das Land fährt.”

Gewöhnlicher Beifuß

Gewöhnlicher Beifuß - Artemisia vulgaris




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau
 

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz