Bildquellen

Quelle: Hitchcock-Chase Collection of Grass Drawings, courtesy of the Hunt Institute for Botanical Documentation, Carnegie Mellon University, Pittsburgh, Pa., on indefinite loan from the Smithsonian Institution


Vielen, vielen Dank an Hitchcock-Chase Collection of Grass Drawings, courtesy of the Hunt Institute for Botanical Documentation, Carnegie Mellon University, Pittsburgh, Pa., on indefinite loan from the Smithsonian Institution für die schönen Bilder!
pflanzen-deutschland.de

Trespen-Federschwingel - Vulpia bromoides

Bild: 3672_ill_Pfl_hitchcockchase_collection_of_grass_drawings_courtesy_of_the_hunt_institute_for_botanical_documentation_carnegie_mellon_university_pittsburgh_pa_on_indefinite_loan_from_the_smithsonian_institution_vulpia_bromoides.png
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Vulpia_bromoides_(as_Festuca_bromoides)_FC-1906.png

Quelle: Hitchcock-Chase Collection of Grass Drawings, courtesy of the Hunt Institute for Botanical Documentation, Carnegie Mellon University, Pittsburgh, Pa., on indefinite loan from the Smithsonian Institution




Wusstest Du schon?

Als Hagebutten bezeichnet man die ungiftigen Sammelnussfrüchte verschiedener Rosenarten, besonders der Hunds-Rose. Als Hagebutten werden landläufig auch die Wildrosen, oder Heckenrosen, selbst bezeichnet, an denen die Früchte wachsen. Von allen Früchten enthalten die Hagebutten am meisten Vitamin C (1250 mg). Danach kommt die Sanddornbeere (200–800 mg) und die Schwarze Johannisbeere (189 mg) (je 100 g)

Hunds-Rose

Hunds-Rose - Rosa canina




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz