Bildquellen

Quelle: Jan Kops, Flora Batava, Volume 2 (1807)


Vielen, vielen Dank an Jan Kops, Flora Batava, Volume 2 (1807) für die schönen Bilder!
pflanzen-deutschland.de

Weinbergs-Lauch - Allium vineale

Bild: 250_ill_fb1807_Allium_vineale.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Gewöhnliches Ruchgras - Anthoxanthum odoratum

Bild: 319_ill_fb1807_Anthoxanthum_odoratum.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Strand-Aster - Aster tripolium

Bild: 420_ill_fb1807_Aster_tripolium.jpg
Bildlizenz: Public Domain

Rotfrüchtige Zaunrübe - Bryonia dioica

Bild: 534_ill_fb1807_Bryonia_dioica.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Gewöhnliches Hirtentäschel - Capsella bursa-pastoris

Bild: 71_ill_fb1807_Capsella_bursa-pastoris.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Behaartes Schaumkraut - Cardamine hirsuta

Bild: 609_ill_fb1807_Cardamine_hirsuta.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Nickende Distel - Carduus nutans

Bild: 624_ill_fb1807_Carduus_nutans.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Stern Flockenblume - Centaurea calcitrapa

Bild: 744_ill_fb1807_Centaurea_calcitrapa.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Bunte Kronwicke - Coronilla varia

Bild: 4129_ill_fb1807_Coronilla_varia.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Englischer Ginster - Genista anglica

Bild: 1318_ill_fb1807_Genista_anglica.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Strand-Milchkraut - Glaux maritima

Bild: 1373_ill_fb1807_Glaux_maritima.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Wald-Habichtskraut - Hieracium murorum

Bild: 1528_ill_fb1807_Hieracium_murorum.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Pfefferkraut - Lepidium latifolium

Bild: 1797_ill_fb1807_Lepidium_latifolium.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Eselsdistel - Onopordum acanthium

Bild: 2065_ill_fb1807_Onopordum_acanthium.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Bibernell-Rose - Rosa pimpinellifolia

Bild: 2530_ill_fb1807_Rosa_spinosissima.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Kali-Salzkraut - Salsola kali

Bild: 2912_ill_fb1807_Salsola_kali.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Purpur-Fetthenne - Sedum telephium

Bild: 3014_ill_fb1807_Sedum_telephium.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Schaben-Königskerze - Verbascum blattaria

Bild: 3578_ill_fb1807_Verbascum_blattaria.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Gauchheil-Ehrenpreis - Veronica anagallis-aquatica

Bild: 3589_ill_fb1807_Veronica_anagallis.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Quelle: Jan Kops, Flora Batava, Volume 2 (1807)




Wusstest Du schon?

Da die Feuer-Lilie die einzige natürlich in den Niederlanden vorkommende Lilie ist, war sie als Motiv in der flämisch-niederländischen Malerei verbreitet, auch die Kräuterbuchautoren des 16. Jahrhunderts haben den „goldt gilg“ schon gemalt. Auch heute noch ist sie als Gartenpflanze insbesondere wegen ihrer Robustheit beliebt. Die Feuerlilie ist unter anderem Bestandteil des sogenannten „Sonnwendbüschels“. Dieses wird zusammen mit anderen „Zauberkräutern“ in das Johannisfeuer geworfen, um Unwetter fernzuhalten. Anderseits wird der Pflanze durch die feuerrote Farbe nachgesagt, dass sie Blitze anzieht, weshalb sie nicht ins Haus gebracht werden soll[11].

Feuer-Lilie

Feuer-Lilie - Lilium bulbiferum




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz