Bildquellen

Quelle: Wikipedia User Teacoolish


Vielen, vielen Dank an Wikipedia User Teacoolish für die schönen Bilder!
pflanzen-deutschland.de

Pontischer Beifuß - Artemisia pontica

Bild: 379_foto_B_wikipedia_user_teacoolish_artemisia_pontica.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Floh-Segge - Carex pulicaris

Bild: 708_foto_Pfl_wikipedia_user_teacoolish_carex_pulicaris.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Carex_pulicaris.JPG

Wiesen-Kammgras - Cynosurus cristatus

Bild: 952_foto_B_wikipedia_user_teacoolish_cynosurus_cristatus.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cynosurus_cristatus_L..jpg

Rainkohl - Lapsana communis

Bild: 1750_foto_Bl_wikipedia_user_teacoolish_lapsana_communis.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lapsana_communis_lower_leaf.jpg

Rainkohl - Lapsana communis

Bild: 1750_foto_B2_wikipedia_user_teacoolish_lapsana_communis.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lapsana_communis_flower_and_leaf.jpg

Spiegelndes Laichkraut - Potamogeton lucens

Bild: 5603_foto_Pfl_wikipedia_user_teacoolish_potamogeton_lucens.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Potamogeton_lucens.jpg

Haarförmiges Laichkraut - Potamogeton trichoides

Bild: 2293_foto_Pfl_wikipedia_user_teacoolish_potamogeton_trichoides.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Kronen-Lichtnelke - Silene coronaria

Bild: 3058_foto_Pfl_wikipedia_user_teacoolish_silene_coronaria.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Silene_coronaria_(L.)_Clairv._562.jpg

Alpen-Rauhgras - Stipa calamagrostis

Bild: 3174_foto_Pfl_wikipedia_user_teacoolish_stipa_calamagrostis.jpg
Bildlizenz: CC BY-SA 3.0

Quelle: Wikipedia User Teacoolish




Wusstest Du schon?

Bei dem Umgang mit der Pflanze und deren Wurzelknollen ist große Vorsicht geboten, denn der Blaue Eisenhut ist die giftigste Pflanze Mitteleuropas, insbesondere die Wurzelknollen und die Samen. Das Gift dringt allein durch Berührung in die Haut ein, was zu Hautentzündungen und schweren Vergiftungen führen kann. Bereits 0,2 g der Wurzel bewirken Vergiftungserscheinungen, 2 g der Wurzel sind tödlich. Er steht wie alle Eisenhutarten unter Naturschutz.

Blauer Eisenhut

Blauer Eisenhut - Aconitum napellus




meist gesucht

essbare Wildpflanzen
Alle Pflanzenfamilien im Überblick
Bienenblumen
Garten/Anbau

Die TOP 10 Pflanzen von heute:



Unsere geschätzten Partner:




Kochen mit Wildkräutern

Leckerbissen aus der Natur

Swift Management AG




Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz