Zusammengedrücktes Quellried - Blysmus compressus

Familie: Cyperáceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Sauergräser

<b>Zusammengedrücktes Quellried - <i>Blysmus compressus</i></b>
Zusammengedrücktes Quellried - Blysmus compressus
Bildquelle: Wikipedia User Fabelfroh; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;

Blysmus: gr. blyzein = fließen (Standort); "Quellried", "Quell­binse"
compressus: zusammengedrückt


Zusammengedrücktes Quellried - Blysmus compressus; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rasbak">Wikipedia User Rasbak</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Blysmus_compressus.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Blysmus_compressus.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Blysmus_compressus.jpg</a>

Vegetative Merkmale

Die Zusammengedrückte Quellbinse ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Sie bildet unterirdische Ausläufer (Rhizome). Die aufrechten oder bogig aufsteigenden Halme sind bei einem Durchmesser von 0,5 bis 1,5 Millimetern im Querschnitt rundlich zusammengedrückt und zur Spitze hin stumpf dreikantig und erreichen eine Länge von 6 bis 40 Zentimetern. Sie wachsen,. Sie haben hell- bis dunkelbraune Scheiden und sind höchstens bis zur Mitte beblättert.

Die Blattspreiten sind etwa 3 bis 4 Millimeter breit, grau- bis grasgrün, oberseits flach oder hohlrinnig, unterseits gekielt, fleischig, am Rand rau und vom Grund an verschmälert. Die Spitze ist mittellang dreikantig. Die Blattscheiden sind geschlossen und gitternervig. Die Blatthäutchen (Ligula) sind kurz und gestutzt.

Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von Mai bis September. Am Ende des Blütenstandes entspringt ein laubartiges Hüllblatt, das den Blütenstand meist deutlich überragt. Der braune, meist dichte, ährige Blütenstand ist 1 bis 4 Zentimeter lang sowie 8 bis 12 Millimeter breit und enthält 5 bis 18 zweireihig angeordnete Ährchen. Die Ährchen sind lanzettförmig, 4 bis 10 Millimeter lang und 2 bis 3 Millimeter breit und fünf- bis zwölfblütig. Die rotbraunen Spelzen sind länglich-lanzettlich, spitz, fünf- bis siebennervig und etwa 4 Millimeter lang, 2 Millimeter breit mit schmalem grünen Kiel und hyalinem Rand. Die Blütenhülle besteht aus drei bis sechs rauen Borsten, die mindestens doppelt so lang wie die Frucht sind. Die Blüte enthält drei Staubblätter und zwei Narben.

Die dunkelbraune Nussfrucht ist bei einer Länge von 1,5 bis 2 Millimetern verkehrt-eiförmig.

Ökologie

Die Zusammengedrückte Quellbinse ist windblütig (Anemophilie). Ihre Diasporen werden über den Wind ausgebreitet (Anemochorie) sowie über Klettausbreitung (Epichorie).


Fella-Entoxin®Magen-Darm-Entoxin® NErkältungs-Entoxin®Uresin-Entoxin®

Zusammengedrücktes Quellried - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: feucht;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz