Insubrische Glockenblume - Campanula raineri

Familie: Campanulaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Insubrische Glockenblume - <i>Campanula raineri</i></b>
Insubrische Glockenblume - Campanula raineri
Bildquelle: Wikipedia User Guerin Nicolas; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri_(BG_Wroclaw)-2.JPG


Campanula: lat. = Glöckchen (Blütenform); "Glockenblume"


Insubrische Glockenblume - Campanula raineri; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Philippe.pechoux">Wikipedia User Philippe.pechoux</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri.jpg</a>Insubrische Glockenblume - Campanula raineri; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Guerin Nicolas">Wikipedia User Guerin Nicolas</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri_(BG_Wroclaw)-1.JPG" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri_(BG_Wroclaw)-1.JPG">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Campanula_raineri_(BG_Wroclaw)-1.JPG</a>

Die Insubrische Glockenblume ist eine in lockerem Rasen wachsende, ausdauernde Pflanze, die Wuchshöhen bis 10 Zentimeter erreicht. Die mehreren Stängel sind bogig aufsteigend, kurzhaarig, meist einblütig und bis unter die Blüte beblättert. Die Blätter sind 1 bis 2 Zentimeter breit, oval, deutlich und stumpf gezähnt sowie kurz gestielt. Die Blüten sind endständig, weit-glockenförmig, aufrecht 3 bis 4 Zentimeter breit und hellblau. Die Kelchzähne sind breit lanzettlich, kurz behaart, gezähnt, zugespitzt und ungefähr halb so lang wie die Krone. Die Bucht zwischen den Kelchzähnen haben keine Anhängsel und sind spitz.

Die Blütezeit reicht von August bis September.


Standort

Sie wächst nur über Kalk und Dolomit in Felsspalten und Felsschutt in der subalpinen bis alpinen Stufe in Höhenlagen von 1000 bis 2300 Meter, meist aber über 1500 Meter.

Verbreitung/Vorkommen

Die Insubrische Glockenblume ist in den italienischen Südalpen zwischen dem Luganer See und Judikarien endemisch.
Broncho-Entoxin® NAdenolin-Entoxin® NN
Spasmo-Entoxin®Prostata-Entoxin® N

Insubrische Glockenblume - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: kalkhaltiger / kalkreicher Boden;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz