Dunkle Sternhyazinthe - Chionodoxa sardensis

Familie: Liliáceae - Liliengewächse
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Garten Neophyt Pionierpflanze

Dunkle Sternhyazinthe - Chionodoxa sardensis
Dunkle Sternhyazinthe - Chionodoxa sardensis
Bildquelle: Wikipedia User Peter coxhead; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chionodoxa_sardensis_1.jpg



Dunkle Sternhyazinthe - Chionodoxa sardensis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Peter coxhead">Wikipedia User Peter coxhead</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0)">CC BY-SA 3.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chionodoxa_sardensis_2.jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chionodoxa_sardensis_2.jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chionodoxa_sardensis_2.jpg</a>

Die Dunkle Sternhyazinthe ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 5 bis 15 (selten bis 40) Zentimeter erreicht. Dieser Geophyt bildet Zwiebeln als Überdauerungsorgane aus. Die 4 bis 12 Blüten sind leuchtend enzianblau, ihre Mitte ist nicht weiß und sie sind schwach nickend. Die Perigonblätter messen 8 bis 10 (selten bis 17) × 2 bis 4 Millimeter und sind auf 30 bis 40 % ihrer Länge miteinander verwachsen. Die Griffel sind 2 bis 3 Millimeter lang.



Größeres Bild

Insektenhotel Hotel für Insekten XL Bienen Haus Nist Brut Kasten


Preis: EUR 15,95

Verbreitung/Vorkommen

Die Dunkle Sternhyazinthe kommt in der West-Türkei in Boz-Dagh und Mahmout Dagh bei Izmir in Kiefernwäldern auf feuchten Nordhängen in Höhenlagen von ungefähr 550 Meter vor. In Deutschland gilt sie als in Einbürgerung befindlicher Neophyt.


Größeres Bild

BM MASSIVHOLZ Hochbeet Typ 523


Preis: EUR 89,99

Sonstige Verwendung

Die Dunkle Sternhyazinthe wird zerstreut als Zierpflanze in Gebüschgruppen, Naturgärten und Parks genutzt. Die Art ist ungefähr seit 1887 in Kultur.

Literatur




Größeres Bild

Die Kräuterspirale: Bauanleitung - Kräuterporträts - Rezepte


Preis: EUR 14,00


Größeres Bild

Alte und neue Apfelsorten


Preis: EUR 19,90


Größeres Bild

Die kreative Manufaktur - Schönheit aus der Natur: Naturkosmetik selbst herstellen


Preis: EUR 15,99

Bildquellenverzeichnis