Mittlerer Sonnentau - Drosera intermedia

Familie: Sonnentaugewächse

Kategorie: Heilpflanze  Uferpflanze  fleischfressende Pflanze  Alpenpflanze  besondere Pflanzen  

Mittlerer Sonnentau Info

Drosera: gr. droseros = betaut (wg. der Exkretionstropfen an den Ten­ta­keln der Blätter); "Sonnentau"
intermedius: der Mittlere, zwischen zwei Arten ste­hend

Sonnentau ist eine der wenigen fleischfressenden Pflanzen in Deutschland. Die Art ist wie alle in Deutschland vorkommenden Sonnentauarten durch das Bundesartenschutzgesetz geschützt.

Der Mittlere Sonnentau (Drosera intermedia, Syn.: Drosera longifolia auct. non L.) ist eine Art aus der Gattung Sonnentau (Drosera), einer Gattung fleischfressender Pflanzen.

Der Mittlere Sonnentau ist eine mehrjährige krautige Pflanze. Er bildet eine bodenständige Rosette mit einer Gesamthöhe von bis zu 10 cm. Die Pflanze erscheint im Frühjahr aus einer Winterknospe, dem so genannten Hibernakel.

Er zeichnet sich durch zahlreiche und haarfeine, mit einem klebrigem Sekret besetzte Tentakel auf den spateligen Fangblättern mit einer zwei- bis viermal so langen wie breiten Blattspreite aus, die auf langen, glatten Blattstielen sitzen.

Sie blüht von Juli bis August mit 3 bis 8 weißen Blüten, die in einer einseitigen Traube an einem bis zu 15 cm hohen Blütenstand sitzen. Nach der Blüte und der Ausbildung von eiförmigen, gefurchten Kapseln mit sehr vielen, kleinen Samen tritt die Pflanze im frühen Herbst in die Winterruhe ein, indem sie wieder eine Winterknospe bildet und die Blätter einzieht.
Der Mittlere Sonnentau ist eine der wenigen fleischfressenden Pflanzen in Deutschland. Die Art ist wie alle in Deutschland vorkommenden Sonnentauarten durch das Bundesartenschutzgesetz geschützt.


Standort

Der Mittlere Sonnentau ist insbesondere in nährstoffarmen Mooren und Moorwäldern sowie auf wechselnassen Anmoor-Sandböden zu finden. Bevorzugte Standorte sind vollsonnige, staunasse Böden.

Verbreitung/Vorkommen

Rundblättriger Sonnentau (D. rotundifolia) Langblättriger Sonnentau (D. anglica) und Mittlerer Sonnentau sind die in Europa heimischen Vertreter der Gattung. Der Mittlere Sonnentau kommt auf der nördlichen Hemisphäre in Europa und im östlichen Nord- wie Südamerika vor.

Die Pflanzen sind winterhart und vertragen auch längere Frostperioden. Eine spezielle Form der Art kommt in Südamerika vor, sie unterscheidet sich von der Normalform dadurch, dass sie keinen Hibernakel bildet und nicht frosthart ist.

Verwendung in Homöopathie/Anthroposophie

Die Sekrete der Drosera-Arten sind schleimlösend. Noch heute wird in der Homöopathie/Anthroposophie Sonnentau gegen Husten verwendet, allerdings ist die Verwendung des Rundblättrigen Sonnentaus wegen seines Status als geschützte Art zugunsten importiertem Drosera madagascariensis und Sonnentauarten aus Zuchten zurückgegangen.

Mittlerer Sonnentau Steckbrief

Blütenfarbe: weiß;
Höhe/Länge von 1cm bis 15cm
Blütezeit von Juli bis August
Lebensraum: Gewässer, Feuchtgebiete; Heide;
Blütenstand: Schraubel / Wickel
Blattstellung: grundständige Blattrosette / Blätter
Blattspreite: ungeteilt
Blattrand: ganzrandig;
Verholzungsgrad: Stängel krautig
Trockenfrüchte: Kapsel
Häufigkeit: sehr selten
Lebensdauer: ausdauerndes Kraut (Staude);
Höhenstufen: Ebene / Tiefland (0-450m); Mittellage (450-1500m);
Höhenstufe min: 100m
Höhenstufe max. in den Alpen: 1500m
Lichtbedarf: Halbschatten; Licht;
Nährstoffbedarf: mäßig basenreich; mäßig nährstoffreich;
Bodenart: torfiger Boden / Torfboden;
PH-Wert Boden: sauer;
Bodenfeuchte: nass;

Mittlerer Sonnentau Systematik

Abteilung:
Spermatophyta - Samenpflanzen
Unterabteilung:
Angiospermae - Bedecktsamer
Klasse:
Dicotyledoneae (Magnoliopsida) - Zweikeimblättrige
Unterklasse:
Rosidae - Rosenähnliche
Ordnungsgruppe:
Rosiflorae - Rosenblütige
Ordnung:
Saxifragales - Steinbrechartige
Familie:
Droseraceae
Gattung:
Drosera
Art:
intermedia

Mittlerer Sonnentau Garten / Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten; Licht;
Boden Beschaffenheit: torfiger Boden / Torfboden;
Boden PH-Wert: sauer;
Boden Feuchte: nass;
Boden Nährstoffgehalt: mäßig basenreich; mäßig nährstoffreich;
Viscum-Entoxin® NMatrix-Entoxin®Prostata-Entoxin® ND.-B.-Entoxin® N

Literatur

Bildquellenverzeichnis


Schütze diese Pflanze besonders!

ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Schweiz! Kategorie EN (Stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Bayern! Kategorie 2 (stark gefährdet)


ACHTUNG: Nicht pflücken, sammeln oder zertreten!
Diese Pflanze ist evtl. geschützt und steht auf der Roten Liste Deutschland! Kategorie 3 (gefährdet)


Weitere Pflanzen der Gattung Drosera



 

QR-Code für Mittlerer Sonnentau

Scanne den QR-Code und hole die Pflanze ohne zu Tippen auf Dein Smartphone



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz