Großblättrige Schafgarbe - Achillea macrophylla

Familie: Asteráceae - Korbblütler
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze

<b>Großblättrige Schafgarbe - <i>Achillea macrophylla</i></b>
Großblättrige Schafgarbe - Achillea macrophylla
Bildquelle: © Dr. med. Frank Meyer, Nürnberg, www.fb.com/magischen11 - All rights reserved

Achillea: gr. Mythologie, n. Achilles (Held v. Troja) benannt, dem der Ken­tau­re Chi­ron (gr. Cheiron) die Heil­kun­de beibrachte. Der Preßsaft der fri­schen Pflanze wur­de u.a. äußerlich zur Wund­behandlung ver­wen­det (Achil­les­fer­se); "Schafgarbe"
macrophyllus: großblättrig


Großblättrige Schafgarbe - Achillea macrophylla; Bildquelle: © <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Dr. med. Frank Meyer, Nürnberg, <a target=_blank href=http://www.fb.com/magischen11>www.fb.com/magischen11</a>">Dr. med. Frank Meyer, Nürnberg, <a target=_blank href=http://www.fb.com/magischen11>www.fb.com/magischen11</a></a> - <b>All rights reserved</b>Großblättrige Schafgarbe - Achillea macrophylla; Bildquelle: © <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Dr. med. Frank Meyer, Nürnberg, <a target=_blank href=http://www.fb.com/magischen11>www.fb.com/magischen11</a>">Dr. med. Frank Meyer, Nürnberg, <a target=_blank href=http://www.fb.com/magischen11>www.fb.com/magischen11</a></a> - <b>All rights reserved</b>

Die Großblättrige Schafgarbe ist ein vermutlich sommergrüner, rosettenloser, ausdauernder, krautiger Hemikryptophyt, der Wuchshöhen von 50 bis 100 (selten ab 30) Zentimeter erreicht. Es wird ein Rhizom gebildet. Der Stängel ist eiförmig und geringfügig länger als breit. Seine Abschnitte sind lanzettlich, 5 bis 15 Millimeter breit und scharf doppelt gesägt. Die Zungenblüten sind weiß. Ihre Zungen sind mindestens so lang wie die Hülle.

Die Blütezeit reicht von Juli bis September. Die Blüten werden von Insekten bestäubt, die Samen vermutlich vom Wind verbreitet.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 18.


Standort

Die Großblättrige Schafgarbe wächst in sickerfrischen Hochstaudenfluren und Gebüschen in der subalpinen Stufe. Sie kommt vor allem im Alnetum viridis aus dem Verband Adenostylion alliariae vor. In Deutschland ist diese Alpenpflanze verbreitet in Südwest-Bayern im Allgäu zu finden. Sie kommt hier in Höhenlagen zwischen 1300 und 1790 Metern vor.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet der Großblättrigen Schafgarbe umfasst die Alpen von Frankreich, der Schweiz, Italien, Deutschland und Österreich.

Inhaltsstoffe

Sesquiterpenlactone


Größeres Bild

Pflanzliche Notnahrung: Survivalwissen für Extremsituationen


Preis: EUR 1,00

Großblättrige Schafgarbe - Garten/Anbau

Lichtanspruch: Halbschatten;
Boden Beschaffenheit: kalkarmer / kalkfreier Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Silikatboden; toniger Boden / Tonboden;
Boden PH-Wert: mäßig sauer; neutral;
Boden Feuchte: frisch; sickerfrisch;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich; nährstoffreich;

Literatur




Größeres Bild

Jungfer im Grünen und Tausendgüldenkraut: Vom Zauber alter Pflanzennamen


Preis: EUR 19,80


Größeres Bild

Alles aus Wildpflanzen: Kochen und konservieren, heilen und vorbeugen, waschen und färben, räuchern und zaubern


Preis: EUR 29,90


Größeres Bild

Die Kräuterspirale: Bauanleitung - Kräuterporträts - Rezepte


Preis: EUR 14,00

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz