Unbegrannte Trespe - Bromus inermis

Familie: Poaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Futterpflanze Süßgräser

<b>Unbegrannte Trespe - <i>Bromus inermis</i></b>
Unbegrannte Trespe - Bromus inermis
Bildquelle: Wikipedia User Rotatebot; Bildlizenz: CC BY-SA 3.0;
Wiki Commons Bildbeschreibung: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:BromusInermisFlowering.jpg


Bromus: gr. bromos = Hafer oder Windhafer; "Trespe"
inermis: unbewehrt


Unbegrannte Trespe - Bromus inermis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User FloraUploadR">Wikipedia User FloraUploadR</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/publicdomain/deed.de" target=_blank title="Public Domain">Public Domain</a>; Unbegrannte Trespe - Bromus inermis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske">Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3861166514).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3861166514).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3861166514).jpg</a>Unbegrannte Trespe - Bromus inermis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User Rotatebot">Wikipedia User Rotatebot</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3732313236).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3732313236).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3732313236).jpg</a>Unbegrannte Trespe - Bromus inermis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske">Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3860382631).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3860382631).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3860382631).jpg</a>Unbegrannte Trespe - Bromus inermis; Bildquelle: <a href="https://www.pflanzen-deutschland.de/quellen.php?bild_quelle=Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske">Wikipedia User File Upload Bot Magnus Manske</a>; Bildlizenz: <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de" target=_blank title="Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Unported (CC BY-SA 2.0)">CC BY 2.0</a>; <br>Wiki Commons Bildbeschreibung: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3861164554).jpg" target=_blank title="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3861164554).jpg">https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bromus_inermis_(3861164554).jpg</a>

Die Wehrlose Trespe (Bromus inermis), auch Unbegrannte Trespe oder Unbewehrte Trespe genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Trespen (Bromus) innerhalb Familie der Süßgräser (Poaceae).

Vegetative Merkmale

Die Wehrlose Trespe wächst als sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von bis zu 1 Meter. Dieses relativ hohe Wiesengras ist durch lange Ausläufer rasenbildend.

Die Laubblätter sind flach und 5 bis 9 Millimeter breit. Die meist röhrig geschlossenen Blattscheiden sowie die Blattspreiten sind kahl. Die grünlichen Blatthäutchen (Ligulae) sind unscheinbar, kurz und etwa 0,5 bis 2 Millimeter lang.

Generative Merkmale

Die Blütezeit reicht von Juni bis Juli. In einem aufrechten rispigen Blütenstand stehen vielährigen Rispenäste abwechselnd auf den Seiten einer vierkantigen Achse. Jedes bis zu 3 Zentimeter lange Ährchen enthält vier bis zehn Blüten. Die Deckspelzen sind lang eiförmig und auf dem Rücken abgerundet. Sie sind unbegrannt (daher der Name), zuweilen bespitzt, seltener auch mit 2 bis 4 Millimeter langen Grannen, welche kurz unterhalb der Spitze entspringen. Die untere Hüllspelze ist einnervig, die obere dagegen dreinervig. Die großen Staubbeutel sind auffällig gelb gefärbt.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 28, 42, 56 oder 76.

Ökologie

Sie ist ein tiefwurzelnder Kriechwurzel-Pionier.
Nutzung

Diese formenreiche Art kann als ein Futtergras mit mittelmäßigem Futterwert verwendet werden. Vor allem in den östlichen Teilen Europas wird dieses Gras wegen seiner Dürre- und Überschwemmungsresistenz genutzt.


Standort

Sie gedeiht auf sommerwarmen, trockenen bis wechseltrockenen, basenreichen, gern humosen, lockeren, sandigen Lehm- und Lößböden, auch auf Kies oder Ton. Sie ist vor allem an Waldrändern, an Wegen, auf Äckern, in ruderalen Halbtrockenrasen oder Ruderalfluren zu finden. Sie ist eine Charakterart der Ordnung Agropyretalia z. B. im Convolvulo-Brometum inermis. In den Allgäuer Alpen steigt sie im Tiroler Teil an der Bergstation der Jöchelspitze-Seilbahn bis zu 1780 Metern Meereshöhe auf.

Verbreitung/Vorkommen

Vorkommen
Die Wehrlose Trespe kommt in Deutschland zerstreut vor.
Die Wehrlose Trespe ist weltweit in den gemäßigten Klimagebieten auf der Nordhalbkugel verbreitet. In Nordamerika, in Neuseeland und anderen Ländern ist sie ein Neophyt. Derzeit ist sie in Deutschland in Ausbreitung begriffen.
Dr. Koll Gemmoextrakt: Wolliger Schneeball – Viburnum LantanaDr. Koll Gemmoextrakt: Ficus carica - Feige
Dr. Koll Gemmoextrakt: Coryllus avellana - HaselnussDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - Esche

Unbegrannte Trespe - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: +/- humoser Boden; lehmiger Boden / Lehmboden; Lößboden; sandiger Boden / Sandboden; steiniger Boden / Kies / Grus; toniger Boden / Tonboden;
Boden Feuchte: trocken; wechseltrocken;
Boden Nährstoffgehalt: basenreich;

Sonstiges

Diese formenreiche Art kann als ein Futtergras mit mittelmäßigem Futterwert verwendet werden. Vor allem in den östlichen Teilen Europas wird dieses Gras wegen seiner Dürre- und Überschwemmungsresistenz genutzt.

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz