Torf-Segge - Carex heleonastes

Familie: Cyperaceae
Steckbrief | Systematik
Kategorie: Alpenpflanze Sauergräser

<b>Torf-Segge - <i>Carex heleonastes</i></b>
Torf-Segge - Carex heleonastes
Bildquelle: Deutschlands Flora in Abbildungen 1796; Bildlizenz: Public Domain;

Carex: lat. carex = Riedgras; "Segge"

andere Namen: Schlenken-Segge

Die Gattung Carex ist außerordentlich formen- und artenreich. Sie umfasst momentan mindestens 150 zum Teil schwer unterscheidbare Arten bzw. Unterarten und Übergangsformen, die nur mit spezieller Literatur zu bestimmen sind.

Die Schlenken-Segge ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 30 Zentimetern erreicht. Sie besitzt keine Ausläufer. Sie bildet meist kleine, lockere Horste. Der gerade Stängel ist scharf dreikantig und unterhalb des Blütenstandes sehr rau. Die Laubblätter sind beiderseits mit Spaltöffnungen ausgestattet, 2 bis 2,5 mm breit und graugrün.

Die Blütezeit reicht vorwiegend von Mai bis Juni. Der meist ziemlich kopfige Blütenstand ist bis zu 2 Zentimeter lang und enthält etwa vier bis sechs Ährchen. Die Ährchen sind etwa 5 bis 10 mm lang und bis zu 5 mm breit und braun, die untersten sind manchmal etwas voneinander entfernt. Die Schläuche sind gelbgrün und 2,5 bis 3 mm lang. Es sind zwei Narben vorhanden. Die Früchte reifen rasch, so dass im Juli die meisten Früchte schon ausgefallen sind.

Die Chromosomenzahl der Art ist 2n = 56.


Standort

Die Schlenken-Segge gedeiht am besten auf basenarmen, allenfalls mäßig basenhaltigen Torfböden. Gegenüber erhöhtem Stickstoffgehalt des Bodens reagiert sie empfindlich. Sie gedeiht nur in Schlenken von Zwischenmooren. Sie ist eine Charakterart des Caricetum heleonastae aus dem Verband des Caricion lasiocarpae.

Verbreitung/Vorkommen

Das Verbreitungsgebiet der seltenen Schlenken-Segge erstreckt sich von den Alpen bis ins Alpenvorland, die Karpaten, Bulgarien und den Kaukasus; in Nordeuropa erstreckt sich ihr Gebiet vom norddeutschen Flachland nach Osten über das Baltikum und Nordrussland bis zum Ural; isolierte Vorkommen gibt es in Westsibirien und sie kommt auf Island vor. In Nordamerika gibt es Vorkommen in Kanada von der Hudson-Bay bis zu den Rocky Mountains.

Im Alpenvorland Mitteleuropas ist sie selten; vereinzelt findet man sie in alpinen Mooren; an ihren Standorten bildet sie kleinere Bestände. In den Allgäuer Alpen steigt sie in Vorarlberg in Hochtannberg bis zu 1660 m Meereshöhe auf.

Die Schlenken-Segge ist ein Eiszeitrelikt. Lebensbedingungen, die ihr zusagen, findet sie nur noch in wenigen geschützten Moorgebieten. Im mitteleuropäischen Tiefland ist sie durch Kultivierungsmaßnahmen weitgehend verschwunden, obwohl dort im letzten Jahrhundert noch etliche Fundstellen bekannt waren.
Dr. Koll Pflanzenextrakt: Darm aktiv - Dr. KollDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheDr. Koll Gemmoextrakt: Fraxinus excelsior - EscheGemmoextrakt: Rubus idaeus - Himbeere

Torf-Segge - Garten/Anbau

Boden Beschaffenheit: torfiger Boden / Torfboden;
Boden Nährstoffgehalt: basenarm; mäßig basenreich;

Literatur

Bildquellenverzeichnis



Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz